Filter
1
Filter schließen
36 Artikel
Deine Auswahl:
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Preishit
Mini Luftreiniger Blueair Joy S - Geeignet für kleine Räume Mini Luftreiniger Blueair Joy S - Geeignet für...
3 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der leistungsstarke Mini Luftreiniger - flüsterleise Mit seinen kompakten Abmessungen und dem sehr leisen Motor ist der Blueair Joy S Luftreiniger ideal für kleine Räume, das Schlafzimmer und Büro. Der Mini Luftreiniger ist dabei einer...
199,00 € 147,56 €
Preishit
Blueair Classic 405 HEPA oder HEPA / Smokestop mit App-Steuerung Blueair Classic 405 HEPA oder HEPA / Smokestop...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Bester Luftreiniger für Menschen, die unter Atembeschwerden, Asthma oder Allergien leiden. Leistungsstark und besonders leise für Raumgrößen bis 40 m². Luftreiniger mit HEPA Filter Der Blueair Classic 405 überzeugt beim Filtern von...
549,00 € ab 274,50 €
Blueair Blue 3610 für große Räume mit bester Luftqualität Blueair Blue 3610 für große Räume mit bester...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Für große und kleine Räume gemacht Stellen Sie den Blueair Luftreiniger mit 360° Luftfilterung im Büro, Homeoffice, Schlafzimmer, Wohnzimmer oder im Kinderzimmer auf. Es spielt durch die Rundum Ansaugung keine Rolle, wo im Raum der...
448,97 €
AirTamer A310: Mobiler Luftreiniger ohne Filter & garantiert ozonfrei AirTamer A310: Mobiler Luftreiniger ohne Filter...
2 Bewertungen
Frische saubere Luft, wo immer Sie sind Mit dem filterlosen Reise Luftreiniger atmen gesunde, partikelfreie Luft, wann und wo immer Sie sich aufhalten. Hängen Sie sich den FilterStream AirTamer A310 um den Hals oder legen Sie ihn neben...
149,95 €
Preishit
Blueair Cabin P2i Luftreiniger für Auto & LKW kaufen Blueair Cabin P2i Luftreiniger für Auto & LKW...
1 Bewertung
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Blueair Cabin P2i: Neuartiger Luftreiniger für Auto & Co. Die schwedische Firma Blueair ist bekannt als Hersteller besonders hochwertiger Luftreiniger für Haus und Büro. Nun bietet die skandinavische Qualitätsmarke endlich auch einen...
399,00 € 277,90 €
Wood's AD30 Hybrid - Luftentfeuchter und Luftreiniger 2 in 1 Wood's AD30 Hybrid - Luftentfeuchter und...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Wood’s Luftentfeuchter und Luftreiniger 2 in 1 Hohe Luftfeuchtigkeit schafft einen idealen Nährboden für Schimmel. Schimmel ist allerdings nicht nur aus gesundheitlichen Aspekten zu vermeiden. Zudem verursacht er Schäden an Einrichtung...
569,00 €
Preishit
IDEAL AP60 Pro: Pollen Luftreiniger mit Feinstaub und VOC-Sensor IDEAL AP60 Pro: Pollen Luftreiniger mit...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Kompakte Größe mit Top Leistung Der IDEAL AP60 Pro besitzt trotz kleinen Abmessungen einen hohen Luftdurchsatz für schnelle Luftreinigung. Die perfekte Verarbeitung und Bauteile Made in Germany versprechen eine lange Lebensdauer, auch...
1.018,64 € 859,90 €
Preishit
Blueair Blue Pure 221 mit 360° Ansaugung für beste Luftqualität Blueair Blue Pure 221 mit 360° Ansaugung für...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Skandinavisches Design produziert saubere Luft Der Blueair Pure 221 Luftreiniger verkörpert zeitloses, schlichtes Design mit patentierter Luftreiniger Technik. Optional gibt es farbige Vorfilter , die dem Design zusätzliche...
399,00 € ab 347,10 €
Preishit
Blueair Pro XL: Hohe Kapazität und starke Leistung für große Räume Blueair Pro XL: Hohe Kapazität und starke...
1 Bewertung
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Beeindruckende CADR-Werte Der Pro XL Luftreiniger reinigt die Raumluft eines 110 Quadratmeter großen Raumes in nur 12 Minuten von Viren, Bakterien, Staub, Rauch und flüchtigen organischen Lösungsmitteln (VOC’s). In einem unabhängigen...
2.990,00 € 2.335,00 €
Blueair 203 Hepa Filter Luftreiniger für kleine Räume Blueair 203 Hepa Filter Luftreiniger für kleine...
2 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Aktion: 30 Tage testen! HEPA Luftreiniger für kleine Räume Verbessern Sie die Luftqualität mit einem Blueair 203 HEPA Luftreiniger im Schlafzimmer, Kinderzimmer und Büro. Der kleinste Luftreiniger aus der Blueair Classic Serie filtert...
319,00 €
iRobot iRobot Aair Medical Pro Luftreiniger mit Hepa14 Filter iRobot iRobot Aair Medical Pro Luftreiniger mit...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger mit Hepa 14 Filter für medizinische Einrichtungen Büros, Tagungsräume, Wartezimmer und Therapiezimmer: Dies sind Beispiele für Räume, in denen viele Menschen zusammenkommen. Damit sich Angestellte, Besucher und Patienten...
1.299,00 €
Preishit
iRobot aair lite Luftreiniger H13 - bei Hausstauballergie iRobot aair lite Luftreiniger H13 - bei...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger H13 – ideal für kleine Räume und unterwegs Saubere Luft für Allergiker und Gesundheitsprävention? Das geht auch unterwegs! Mit dem Aeris aair lite Luftreiniger haben Sie einen Luftreiniger H13, der so klein und kompakt ist,...
499,00 € 485,00 €
iRobot aair Gas Pro Luftreiniger gegen Gerüche iRobot aair Gas Pro Luftreiniger gegen Gerüche
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger gegen Gerüche für Räume bis 40 m 2 Zigarettenrauch, Hundegeruch, Kellergeruch, Renovierungsgeruch oder penetrante Essensgerüche: Wenn Sie nach einem speziellen Luftreiniger gegen Gerüche suchen, liegen Sie mit dem Aeris by...
1.299,00 €
Preishit
Ideal AP140 PRO Luftreiniger zum große Räume filtern Ideal AP140 PRO Luftreiniger zum große Räume...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Ideal AP140 Pro Luftreiniger große Räume Wenn Sie mit einem leistungsstarken Luftreiniger große Räume reinigen möchten, liegen Sie mit dem Ideal AP140 Pro genau richtig. Für große bis sehr große Bereiche bis zu 170 m² ist er die richtige...
2.241,96 € 1.894,97 €
Preishit
Camfil City M - Zertifizierter Hepa 14 Filter Luftreiniger Camfil City M - Zertifizierter Hepa 14 Filter...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Camfil Hepa 14 Filter Luftreiniger wirkt auch in größeren Räumen Die Corona-Pandemie hat uns allen bewusst gemacht, wie wichtig reine Luft für die Gesundheit ist. Luftreiniger mit leistungsstarken Hepa-14-Filtern sind in hohem Maße dafür...
1.899,00 € 1.669,00 €
Preishit
Camfil Luftreiniger CC 800 - mit HEPA 13 für 60 m² Camfil Luftreiniger CC 800 - mit HEPA 13 für 60 m²
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Camfil Luftreiniger mit HEPA-13-Filter und Aktivkohle Beim Camfil CC 800 müssen sie nicht zwischen HEPA-13-Filter und Aktivkohlefilter wählen, sondern bekommen mit Ihrem Camfil Luftreiniger einfach beide Technologien in einem Filter. Der...
2.899,00 € 1.947,00 €
Preishit
Blueair HealthProtect 73xx - Smart Luftreiniger mit Virenfilter Blueair HealthProtect 73xx - Smart Luftreiniger...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger Blueair 7340i + 7370i: leise & sparsam Dieser neue Smart Luftreiniger aus dem Hause Blueair wurde in Schweden entwickelt und zeichnet sich neben seiner Leistungsstärke vor allem durch eine besonders niedrige...
719,00 € ab 699,97 €
Ulmair X200 Luftreiniger Schule & Büro mit H14 Luftfilter Ulmair X200 Luftreiniger Schule & Büro mit H14...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Das Top Modell der X-Serie Der Ulmair X200 Luftreiniger Schule ist trotz der hohen Luftumwälzung von bis zu 3300 m³ Luft pro Stunde nach CADR ein platzsparendes Gerät. Der Luftreiniger kann mitten im Raum oder in einer Ecke platziert...
ab 4.182,00 €
Ulmair X80 Luftreiniger Virenfilter für Profi Anwendungen Ulmair X80 Luftreiniger Virenfilter für Profi...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Die Leistungs Maschine Der Ulmair X80 Luftreiniger Virenfilter schafft eine Umwälzung nach CADR-Wert von bis zu 1400 m³ Luft pro Stunde. Die Allergate Experten empfehlen den Luftreiniger für Räume bis ca. 110 m² bei 5-maligem...
ab 2.873,85 €
Ulmair x45 Luftreiniger gegen Viren bis 55 m² Raumgröße Ulmair x45 Luftreiniger gegen Viren bis 55 m²...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Kompakt und leistungsstark Der Luftreiniger Ulmair x45 benötigt mit seiner kleinen Stellfläche von ca. 380 x 380 x 1250 mm (LxBxH) sehr wenig Platz und ist somit eines der kleinsten Geräte seiner Leistungsklasse. Bei einer maximalen Luft...
ab 2.278,85 €
Ulmair x25 Luftreiniger – getestet, kompakt, stark bis 25 m² Ulmair x25 Luftreiniger – getestet, kompakt,...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der perfekte Luftreiniger für kleine Räume Der Luftreiniger Ulmair x25 ist mit seiner kompakten Gerätegröße von ca. 300 x 300 x 800 mm (LxBxH) gerade mal so groß wie ein Papierkorb und damit eines der kleinsten Geräte seiner...
ab 1.332,80 €
Preishit
Blueair HealthProtect 7440i Luftreiniger mit Filterwechselanzeige Blueair HealthProtect 7440i Luftreiniger mit...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Diese Filter stecken im Healthprotect 74xxi Im Healthprotect 7440i und 7470i sind mehrere Filterstufen verbaut, die u. a. aus einem Partikelfilter und einem Aktivkohlefilter bestehen. Dazu gibt es zwei Vorfilter, welche regelmäßig mit...
859,00 € ab 698,98 €
Preishit
Blueair 680i filtert in Räumen bis 72 m² Feinstaub, Pollen und Viren Blueair 680i filtert in Räumen bis 72 m²...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Immer saubere Luft, auch in großen Räumen Der Blueair 680i Luftreiniger ist so leistungsstark, in Räumen bis 72 m² wird die Raumluft bis zu 5x in der Stunde austauscht . Der HEPA Filter ist kombiniert mit einem Ionisator, der in der...
959,00 € ab 690,98 €
Preishit
Blueair 605 für Allergiker und Gesundheitsbewusste Blueair 605 für Allergiker und Gesundheitsbewusste
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Reine Luft mit dem Blueair Luftreiniger 605 atmen! Ausgeklügelte Filtertechnik aus Schweden mit der einzigartigen Partikelaufladekammer für 99,9% Abscheidegrad. Mit dem Blueair 605 können Sie saubere Luft für Räume bis 72 m² erzeugen und...
849,00 € ab 717,56 €
Preishit
Blueair 480i für Räume bis 40 m². Ohne Ozon. Ohne Luftzug. Blueair 480i für Räume bis 40 m². Ohne Ozon....
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftqualität auf der App einsehbar Der Blueair 480i kann über eine App an ihr Smartphone verbunden werden. Auf der App haben Sie alle wichtigen Daten zur Luftqualität in der Wohnung oder am Arbeitsplatz stets im Blick. Der eingebaute...
719,00 € ab 591,97 €
Preishit
Blueair HealthProtect 7740i & 7770i Luftreiniger für Räume bis 62 m² Blueair HealthProtect 7740i & 7770i...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
NEU: Patentiertes HEPASilent Ultra Filtersystem Das neue Blueair Ultra Filtersystem ist die Weiterentwicklung der HEPASilent Technik mit zusätzlicher GermShield Plasma Technologie gegen Bakterien und Viren. Die Kombination aus...
1.029,00 € ab 898,97 €
Preishit
Blueair 280i für Räume bis 26 m² - Allergate Blueair 280i für Räume bis 26 m² - Allergate
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der Blueair 280i HEPA Luftreiniger mit Luftgütesensoren zur automatischen Erkennung von Partikeln und Schadstoffen. Mit Automatikfunktion filtert der Luftreiniger über 99,97% der Allergene wie Pollen oder Tierhaare aus der Luft. Blueair...
549,00 € ab 432,70 €
Preishit
Blueair 205 Luftreiniger HEPA Filter für Schlafzimmer & Büro Blueair 205 Luftreiniger HEPA Filter für...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der Blueair 205 filtert die Raumluft von Partikeln, Viren, Bakterien und mit Hilfe des Smokestop Aktivkohlefilters auch Schadstoffe, wie Lösungsmittel, Formaldehyd, VOC, Gerüche u.v.m. Dies kann dazu beitragen, dass Sie sich wohlfühlen...
449,00 € ab 358,00 €
Preishit
Blueair Cabin P1 Luftreiniger für das Auto Blueair Cabin P1 Luftreiniger für das Auto
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger für das Auto: Blueair Cabin P1 Luftverschmutzung, Ausdünstungen, Gerüche, Pollen oder Feinstaub im Auto? Das muss nicht sein. Atmen Sie beim Autofahren entspannt durch und reinigen Sie die Innenraumlauft mit dem Blueair...
329,00 € 228,00 €
Preishit
IDEAL AP40 PRO Luftreiniger mit waschbarem Filterüberzug IDEAL AP40 PRO Luftreiniger mit waschbarem...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der IDEAL AP40 PRO HEPA reinigt die Atemluft von Allergenen, Gerüchen, VOC, Tabakrauch, Schadstoffe und Krankheitserreger bis zu 99,99% bei 0,2 µm. Filtertechnik auf dem neuesten Stand Der IDEAL AP40 PRO HEPA Filter Luftreiniger hat eine...
633,08 € 559,90 €
Preishit
IDEAL AP30 PRO mit 360°-Smartfilter-System IDEAL AP30 PRO mit 360°-Smartfilter-System
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der elektrische Luftreiniger IDEAL AP30 PRO ist besonders leise und platzsparend. Optimal für Familien mit Kleinkindern und Homeoffice, sowie für Allergiker eine große Erleichterung im Alltag. Das Ideal Filtersystem - Made in Germany Der...
530,74 € 469,90 €
Preishit
IDEAL AP80 Pro Luftreiniger mit Luftsensoren für maximale Leistung IDEAL AP80 Pro Luftreiniger mit Luftsensoren...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Für stark frequentierte Räume Der IDEAL AP80 Pro eignet sich hervorragend für Räume in denen sich viele Menschen aufhalten oder reger Besucherverkehr ist. Wie z. B. in Schulen, Kindergärten, Wartezimmer, Verkaufsräumen oder Büros. Der...
1.274,49 € 1.129,00 €
Preishit
Blueair 505 filtert effektiv Schimmelsporen aus der Raumluft Blueair 505 filtert effektiv Schimmelsporen aus...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Bedienung einfach gemacht Zur komfortablen Bedienung können Sie bei dem Blueair 505 zwei Optionen wählen. Per leicht bedienbaren LED Touchfeldern, sowie über die App auf Smartphone, Tablet oder SmartWatch. Einfach den Blueair...
779,00 € 749,00 €
Allermed CA50+ mit Aktivkohle- und HEPA-Filter Allermed CA50+ mit Aktivkohle- und HEPA-Filter
7 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der Allermed Luftreiniger CA 50+ wird in der flächenmäßig größten Luftreiniger Fabrik der Welt gebaut. Das überlegene Design mit 360° Luftansaugung, der Industriemotor und das kompakte Metallgehäuse überzeugen bei dem Allermed CA 50+,...
1.297,00 €
Preishit
Blueair Pro L filtert die Raumluft mindestens 5x pro Stunde Blueair Pro L filtert die Raumluft mindestens...
2 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Profi Filtertechnologie des Blueair Pro L Ausgestattet mit zwei Ventilatoren und zwei großflächigen Filtereinheiten in V-Form ist der Pro L Luftreiniger für professionelle Anwendung konzipiert. Der Luftdurchsatz beträgt 1071 m³/h, um...
1.519,00 € 1.175,50 €
Preishit
Blueair Pro M ist effektiv in Raucherräumen mit Aktivkohlefilter Blueair Pro M ist effektiv in Raucherräumen mit...
4 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Kompakter Luftreiniger für Profis Die völlig neuartige Anordnung der Filtereinsätze in V-Form lässt die Filterfläche deutlich anwachsen, was eine höhere Kapazität bedeutet. Besonders hoch ist der Abscheidegrad für Feinstaub (> 0,1...
899,00 € 799,00 €
Filter
1

Luftreiniger gegen Viren

Die Corona-Pandemie hat uns alle dafür sensibilisiert, was in unserer Luft so alles enthalten ist – welche unsichtbaren Viren und Bakterien sich auch in der ganz normalen Atemluft befinden. Klar steht das SARS-CoV-2-Virus momentan ganz oben auf der Liste der Krankheitserreger, die uns Sorgen machen. Doch natürlich filtern die Geräte auch andere Keime aus der Luft.

Wer profitiert von reiner Luft?

Dass geeignete Luftreiniger die Atemluft von Corona-Viren reinigen können, wissen die meisten Interessierten inzwischen aus den Medien. (Was ein geeigneter Luftreiniger ist und wie Sie das für Ihre Situation passende Modell auswählen, lesen Sie weiter unten.) Da eine Corona-Infektion potenziell alle Menschen betrifft, profitieren unter Pandemie-Bedingungen tatsächlich alle von viren- und bakterienfreier Luft. Besonders wichtig wird der Schutz vor einer COVID-19-Infektion natürlich bei vulnerablen Gruppen: Menschen mit Vorerkrankungen, Senioren, Ungeimpften und allen anderen, die einen schweren Verlauf befürchten müssen. Die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus einzudämmen, lohnt sich aber natürlich auch für jene, die nicht unbedingt einen schweren Verlauf zu befürchten haben, denn die Begleiterscheinungen von Infektion und Quarantäne können auch bei mildem und mittlerem Verlauf überaus belastend sein.

Am sinnvollsten ist die Filterung der Luft dort, wo viele Menschen aufeinandertreffen, beispielsweise in Wartezimmern oder in allen Einrichtungen mit intensivem Kunden- oder Besucherstrom. Das können Ämter genauso sein wie Arztpraxen, Orte für körpernahe Dienstleistungen wie etwa Friseursalons, Nagelstudios und Physiotherapiepraxen oder auch Großraumbüros – ganz zu schweigen von den Schulen. Hier bringt die Filterung deutlich mehr Sicherheit vor Viren und Bakterien als bloßes Lüften.

Ist ein Luftreiniger auch für private Haushalte sinnvoll?

Doch auch für den Privatbereich kann ein Luftreiniger gegen Viren und Bakterien eine sehr gute Investition sein. Dies gilt vor allem, wenn ältere Menschen im Haushalt wohnen, die geschützt werden sollten. Doch auch Kinder und gesunde Erwachsene ohne Vorerkrankungen möchten sich vor COVID-19 schützen. Umso dankbarer für saubere Atemluft sind die Bewohner eines Haushalts, wenn ein Familienmitglied aktuell an Corona erkrankt ist. Die gute Nachricht: Geeignete Luftreiniger können die Viren tatsächlich aus der Atemluft entfernen. Sie reduzieren damit die Gefahr einer Ansteckung in den eigenen vier Wänden deutlich. 

Wie schützen Luftreiniger vor Corona?

Luftreiniger arbeiten grundsätzlich mit verschiedenen Filtertechnologien. HEPA, Aktivkohle, Ionentechnologie, Ozon, Wasser und UV-Licht sind die gängigsten Methoden zur Reinigung der Luft. Jede dieser Filtertechniken hat andere Vor- und Nachteile. Wenn Sie sich für einen Luftreiniger interessieren, um sich vor Coronaviren zu schützen, ist ein HEPA-Filter die Technologie der Wahl: Nur der HEPA-Filter ist in der Lage, die Umgebungsluft zu fast 100 % von Viren zu reinigen. Der Grund: Viren zählen zu den kleinsten Partikeln. So fein und so genau wie ein HEPA-Filter arbeiten die anderen Filtermethoden nicht. Diese haben dafür andere Stärken, beispielsweise ist Aktivkohle stark gegen Gerüche und gasförmige Schadstoffe in der Luft. Doch im Feld der mikrokleinen Partikel wie Viren und Bakterien ist der HEPA-Filter ungeschlagen.

Die hocheffiziente HEPA-Filtertechnik erreicht Abscheidegrade von nachweislich 95–99,97 % aller Schwebstoffe, Aerosole und Partikel ab einer Größe von 0,1 Mikron. Das COVID-19-Virus ist größer als dieser Wert. Insbesondere die Luftreinigungsgeräte des schwedischen Unternehmens Blueair sind hervorzuheben: Sie sind führend im Bereich der Partikelfilterung. Blueair-Luftreiniger sind mit der HepaSilent-Technologie ausgestattet, einer High-Tech-Kombination aus mechanischem Filter und aktivem elektrostatischen Filter. Außerdem bestehen die Virenfilter in den Luftreinigern aus Polypropylen, einem auch in der Lebensmittelindustrie verwendeten Kunststoff, der von Natur aus antibakteriell ist und keine Bakterien, Viren und Biofilme wachsen lässt.

Hilft ein Luftreiniger auch gegen Varianten wie Omikron?

Delta, Omikron und Lambda: Das Corona-Virus gibt es ja genau genommen nicht. Ständig entwickeln sich neue Varianten und stellen die Wirksamkeit von Impfungen und anderen Pandemie-Maßnahmen in Frage. Eines haben die Corona-Varianten gemeinsam: Sie sind alle groß genug, um von den HEPA-Luftreinigern abgeschieden zu werden. Dies gilt natürlich auch für die „normalen“ Grippeerreger, die saisonal gehäuft auftretenden Influenzaviren.

Gibt es Studien oder Testergebnisse, die die Wirksamkeit bestätigen?

Maßgebliche Studien zur Wirksamkeit von Luftreinigern haben beispielsweise das Fraunhofer Institut, die Goethe-Universität Frankfurt und die Bundeswehr-Universität München durchgeführt. Sie alle kamen zu dem Ergebnis: Wenn ein Luftreiniger mit HEPA-Filter passend für die räumlichen Voraussetzungen ausgewählt wurde, fachgerecht positioniert und betrieben wird, ist ihr Einsatz sehr wirkungsvoll. Die Studien ergaben, dass HEPA-Luftreiniger das Risiko einer Corona-Infektion deutlich verringern. Deshalb gibt es inzwischen auch entsprechende Förderprogramme zur Anschaffung von Luftreinigern für Klassenräume in Schulen.

Reduzierung der Viruslast

Nach aktuellem Kenntnisstand sind Corona-Viren in der Luft in Tröpfchen (Aerosole) eingeschlossen. Diese Aerosole haben eine Größe von 1 bis 10 µm haben. Diese Partikelgröße wird von HEPA-Filtern weitgehend erfasst und abgeschieden. Die Luftreiniger von PureNature können daher mittels HEPA-Filter die Virenkonzentration in geschlossenen Räumen deutlich senken. Damit wird das Infektionsrisiko in diesen Räumen womöglich nicht völlig ausgeschaltet, aber doch deutlich gemindert. Schließlich ist auch bekannt, dass die Viruslast einen wesentlichen Faktor dafür darstellt, ob eine Person sich ansteckt – oder ob das Immunsystem mit dem Angriff der Corona-Viren klarkommt. Es spielt für eine Infektion also eine wichtige Rolle, in welcher Konzentration das Virus vorhanden ist.

Partikel, die kleiner als 10 µm sind, können für mehrere Stunden oder sogar Tage in der Luft verbleiben, wenn die Luft nicht ausgetauscht oder gefiltert wird. Darunter fallen auch Aerosole mit Corona-Viren. Mit einem effektiven und für die Raumgröße geeigneten Luftreiniger wird die Luft mehrmals pro Stunde gereinigt. Solange der Luftreiniger läuft, ist die Viruslast daher deutlich reduziert. Wird der Luftreiniger ausgeschaltet, steigt die Viruslast im Raum jedoch schnell wieder an, denn mit jedem Sprechen, Rufen oder Singen, vor allem aber beim Husten, Niesen oder bei körperlicher Anstrengung geben Infizierte das Virus an die Umgebung ab. Das Tückische: Infizierte erhöhen die Viruslast in ihrer Umgebung, bevor sie selbst Symptome zeigen.

Welche Umweltfaktoren beeinflussen die Viruslast?

Wie lange sich die Viren in der Luft halten können und per Luftstrom im Raum verteilen können, ist maßgeblich von der Partikelgröße abhängig. Coronaviren selbst sind nur 0,12–0,16 µm groß. Infizierte scheiden sie aber als Bestandteil größerer Partikel aus. Beim Atmen sind die Partikel deutlich kleiner als beispielsweise beim Husten oder Niesen.

Die Partikelgröße wird aber auch von Umweltfaktoren beeinflusst. So verdunstet beim Austreten aus dem Körper ein Teil der Feuchtigkeit, die in den Aerosolpartikeln eingebunden ist. Damit verändert sich auch die Partikelgröße und die Viruslast, die auf einen im selben Raum befindlichen Menschen einwirkt. Denn je trockener die Raumluft ist, desto stärker ist der Verdunstungsfaktor. Weitere Faktoren sind beispielsweise Raumtemperatur, die Luftströme, der Luftwechsel, eventuelle Filterungen, die Anzahl der Personen im Raum, das Raumvolumen und die Art von Aktivität im Raum. Das Geschehen ist also äußerst komplex und kaum berechenbar.

Je nach Zusammenwirken der verschiedenen Faktoren kann die Viruslast in einem Raum ohne Luftreiniger rasant ansteigen. Da passend ausgewählte Luftreiniger die Raumluft mehrmals pro Stunde von Viren säubern, kann in Räumen mit Luftreinigern die Viruslast relativ niedrig gehalten werden. In Räumen ohne Luftreiniger oder mit für die Raumgröße zu klein ausgelegten Luftreinigern sind Personen potenziell höheren Gefahren ausgesetzt.

Hier wird auch nochmals deutlich, warum es nicht „den besten“ Luftreiniger gibt. Er muss immer individuell für den jeweiligen Einsatzzweck und für die Raumgröße sowie den Aufstellort ausgewählt werden. Wenn die Bedingungen sehr unterschiedlich sind, würden unsere Experten in einem Fall möglicherweise ein anderes Gerät empfehlen als in einem anderen Fall. 

Welche Krankheiten können durch Indoor-Viren ausgelöst werden?

Im 21. Jahrhundert verbringt der Mensch deutlich mehr Zeit in geschlossenen Räumen als in irgendeinem Zeitraum davor. Das bringt neue Herausforderungen mit sich, denn in geschlossenen Räumen ist die Wahrscheinlichkeit für eine Anreicherung infektiöser Partikel viel höher als im Freien. Erhöhtes Infektionsrisiko besteht also immer dann, wenn sich mehrere Menschen in Innenräumen aufhalten, und je weniger gelüftet wird, umso mehr steigt die Viruslast an. 

Büroluft im Winter? Die ist meist aufgrund der Heizungsluft recht trocken. Das Fatale: Gerade trockene Luft begünstigt eine geringe Partikelgröße von viruslastigen Aerosolen. Diese kleinen Partikel verbleiben besonders lange in der Atemluft – im Vergleich zu größeren Partikeln, die sich eher am Boden absetzen und daher weniger wahrscheinlich eingeatmet werden. Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass sämtliche Viruskrankheiten, die über Aerosole übertragen werden, oft wie eine Welle durchs ganze Büro gehen. Besonders wahrscheinlich ist die Infektion mit einem typischen Indoor-Virus, wenn dieses Virus besonders ansteckend ist und die Viruslast hoch.

Doch auch im Home-Office und generell in den eigenen vier Wänden sind wir nicht gefeit vor Viruserkrankungen. Ein Influenzavirus etwa hat eine Überlebensdauer von durchschnittlich zwei Tagen. Das heißt: Bekommen wir am Mittwoch Besuch von einem infizierten Versicherungsvertreter, kann sich das Enkelkind, das am Freitag danach zu Besuch kommt, immer noch anstecken. Noch deutlich überlebensfähiger sind folgende Viren und Bakterien:

  • Norovirus: bis zu sieben Tage
  • Rhinovirus: bis zu sieben Tage
  • Rotavirus: bis zu acht Wochen
  • Streptokokken: bis zu sechs Monaten
  • Salmonellen: bis zu vier Jahre

So wählen Sie das richtige Luftreiniger-Modell aus:

Raumgröße ermitteln

Um mit einem Luftreiniger Viren und Bakterien in einer Situation wie der Corona-Pandemie oder während einer Grippe so weit wie möglich zu reduzieren, sollten Sie eher ein größeres Gerät kaufen. Wenn Sie zum Beispiel einen Raum mit 42 m² haben, wäre es ratsam einen Luftreiniger zu nehmen, der für mindestens 50 m² ausgelegt ist. Je öfter die Raumluft mittels des HEPA-Filter Viren und Bakterien aus der Luft eliminieren kann, desto sicherer schützt der Luftreiniger vor einer Ansteckung.

Dafür muss er übrigens nicht unbedingt im Dauerbetrieb laufen. Steht der Luftreiniger im Büro, wo sich nachts niemand aufhält, kann er getrost am Ende des Arbeitstages ausgeschaltet werden. Einige Luftreiniger haben eine Automatik, die so eingestellt werden kann, dass der Luftreiniger zu bestimmten Uhrzeiten an- oder ausgeht. Und Premium-Geräte verfügen über Sensoren, mit denen sie die Luftgüte messen und den Betrieb des Luftreinigers je nach Messergebnissen anpassen können.

Standort festlegen

Soll der Luftreiniger im Büro, im Home-Office, im Restaurant, in der Schule, in der Arztpraxis, in der Kantine oder zu Hause im Wohnzimmer oder Schlafzimmer stehen? Speziell beim Filtern von Bakterien und Viren ist entscheidend, wie viele Menschen sich wie oft im Raum aufhalten. Bei hoher Besucherfrequenz sollte der Luftreiniger generell größer gewählt werden, um einen möglichst schnellen und effizienten Luftdurchsatz zu garantieren. Dies ist auch in solchen Räumlichkeiten wichtig, in denen ein großer Abstand nicht immer gewährleistet werden kann. Soll ein Luftreiniger Virenschutz bieten, ist es erforderlich, dass der Raumluftreiniger möglichst zentral steht, um die Luft so effizient wie möglich zu filtern.

Stromverbrauch prüfen

Je größer der zu reinigende Raum ist und je mehr Personen sich darin aufhalten, desto häufiger wird ihr Luftreiniger laufen. Achten Sie deshalb beim Kauf nicht nur auf den Anschaffungspreis, sondern auch auf die laufenden Kosten. Vor allem, wenn Ihr Gerät im Dauerbetrieb läuft, summieren sich schnell die Ausgaben. Es lohnt sich, vorab den Stromverbrauch verschiedener Geräte zu vergleichen, denn Luftreiniger sind sehr unterschiedlich in der Effizienz. Erfreulicherweise achten die Hersteller immer mehr darauf, energieeffiziente Geräte zu bauen. Hier macht sich sicherlich der gestiegene Erwartungsdruck seitens der Verbraucher bemerkbar.

Die meisten Produktbeschreibungen und Luftreiniger-Tests weisen aus, wie viel ein Luftreiniger verbraucht. So können Sie besser abschätzen, welche Kosten voraussichtlich für den Betrieb anfallen werden. Die meisten Interessenten entscheiden sich aufgrund der Stromkosten nicht grundsätzlich für oder gegen den Kauf eines Luftreinigers, denn die Gesundheit ist schließlich unbezahlbar. Sehr wohl jedoch stellen wir fest, dass aufgeklärte Kaufinteressenten den Stromverbrauch als Entscheidungskriterium einbeziehen.

Gewerblicher vs. privater Einsatz

Gewerbliche Standorte für einen Luftfilter unterscheiden sich von privaten Luftfiltern durch andere Raumgrößen, Besucherfrequenzen und Nutzungszeiten. In einem Geschäftsraum bewegen sich tendenziell mehr Menschen als im heimischen Wohnzimmer. Das gilt schon für ein übliches Büro, bei dem hin und wieder ein Kollege oder die Vorgesetzte zur Tür hereinschauen. Umso mehr werden Luftfilter gegen Viren in hoch frequentierten Orten wie beispielsweise Wartezimmern bzw. -bereichen, Vorräumen oder vielen Ämtern in Anspruch genommen. Hier gilt mehr noch als für den Privatbereich, dass der Luftreiniger lieber eine Nummer größer gewählt werden sollte, damit er sicher vor Ansteckungen schützen kann.

Grundsätzlich gelten aber für den gewerblichen Einsatz eines Luftreinigers keine wesentlich anderen Faktoren als für den Einsatz im Privathaushalt. Entscheiden sind immer Filterzweck, Raumgröße und ggf. weitere Merkmale wie etwa der Stromverbrauch.

Besondere Sorgfalt im medizinischen Bereich

Eine Ausnahme stellt der medizinische Bereich dar. Hier ist die Auswahl des am besten geeigneten Luftreinigers nicht nur aus dem Grund wichtig, dass in der Regel viele Menschen aufeinandertreffen und das Infektionsrisiko entsprechend hoch ist.

Eine fast noch wichtigere Rolle spielt, dass in Arztpraxen, Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen besonders viele Patienten der so genannten vulnerablen Gruppen anzutreffen sind, also alte Menschen und solche mit Vorerkrankungen. Damit sich nicht ausgerechnet in einer Gesundheitseinrichtung ein Infektionsherd entwickelt, ist es wichtig, dass die dort aufgestellten Geräte zu 100 % zuverlässig arbeiten.

Wie muss ein Luftreiniger gebaut sein, damit er alle Viren und Bakterien filtert?

Luftwäscher, HEPA-Filter, Aktivkohle und UV-Licht: Im Dschungel der verschiedenen Filterarten kann man sich schnell einmal verirren. Es gilt jedoch eine einfache Faustregel: Geht es Ihnen in erster Linie um die Reduktion von Viren und Bakterien, brauchen Sie einen HEPA-Filter. Das Gerät Ihrer Wahl kann und darf durchaus weitere Filter und Funktionen haben, zum Beispiel wenn Sie zusätzlich Gase und/oder Gerüche filtern möchten oder regelmäßig große Partikel wie Tierhaare anfallen. Unsere Empfehlung bei Luftreinigern gegen Bakterien und Viren ist aber ganz klar: nie ohne HEPA-Filter. Wenn Sie dann noch darauf achten, dass der Luftreiniger für die jeweilige Raumgröße ausgelegt und gut positioniert ist, dürfen Sie darauf vertrauen, dass das Gerät knapp unter 100 % aller Viren eliminiert.

Weitere Hilfe bei der Auswahl eines Geräts bieten Luftreiniger-Tests. Wenn die testende Institution vertrauenswürdig ist, können Sie sich am Testsieger orientieren. Auch unsere Mitarbeiter beraten Sie gern.

Wie lange arbeiten die Geräte bei 100 %?

Damit der Luftreiniger seine Aufgabe dauerhaft gut erfüllt und Schadstoffe zuverlässig aus der Luft entfernt, ist ein regelmäßiger Filterwechsel nötig. Die Hersteller geben die empfohlenen Intervalle an. Üblicherweise liegen sie zwischen drei und zwölf Monaten. Manche Geräte haben auch eine Filterwechselanzeige, die auf Grundlage der Nutzungsdauer und -intensität errechnet, wann die Zeit für einen neuen Filter gekommen ist. Den alten Filter können Sie übrigens problemlos mit Ihrem Hausmüll entsorgen.

Die Corona-Pandemie hat uns alle dafür sensibilisiert, was in unserer Luft so alles enthalten ist – welche unsichtbaren Viren und Bakterien sich auch in der ganz normalen Atemluft befinden. Klar... mehr erfahren »
Fenster schließen
Luftreiniger gegen Viren

Die Corona-Pandemie hat uns alle dafür sensibilisiert, was in unserer Luft so alles enthalten ist – welche unsichtbaren Viren und Bakterien sich auch in der ganz normalen Atemluft befinden. Klar steht das SARS-CoV-2-Virus momentan ganz oben auf der Liste der Krankheitserreger, die uns Sorgen machen. Doch natürlich filtern die Geräte auch andere Keime aus der Luft.

Wer profitiert von reiner Luft?

Dass geeignete Luftreiniger die Atemluft von Corona-Viren reinigen können, wissen die meisten Interessierten inzwischen aus den Medien. (Was ein geeigneter Luftreiniger ist und wie Sie das für Ihre Situation passende Modell auswählen, lesen Sie weiter unten.) Da eine Corona-Infektion potenziell alle Menschen betrifft, profitieren unter Pandemie-Bedingungen tatsächlich alle von viren- und bakterienfreier Luft. Besonders wichtig wird der Schutz vor einer COVID-19-Infektion natürlich bei vulnerablen Gruppen: Menschen mit Vorerkrankungen, Senioren, Ungeimpften und allen anderen, die einen schweren Verlauf befürchten müssen. Die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus einzudämmen, lohnt sich aber natürlich auch für jene, die nicht unbedingt einen schweren Verlauf zu befürchten haben, denn die Begleiterscheinungen von Infektion und Quarantäne können auch bei mildem und mittlerem Verlauf überaus belastend sein.

Am sinnvollsten ist die Filterung der Luft dort, wo viele Menschen aufeinandertreffen, beispielsweise in Wartezimmern oder in allen Einrichtungen mit intensivem Kunden- oder Besucherstrom. Das können Ämter genauso sein wie Arztpraxen, Orte für körpernahe Dienstleistungen wie etwa Friseursalons, Nagelstudios und Physiotherapiepraxen oder auch Großraumbüros – ganz zu schweigen von den Schulen. Hier bringt die Filterung deutlich mehr Sicherheit vor Viren und Bakterien als bloßes Lüften.

Ist ein Luftreiniger auch für private Haushalte sinnvoll?

Doch auch für den Privatbereich kann ein Luftreiniger gegen Viren und Bakterien eine sehr gute Investition sein. Dies gilt vor allem, wenn ältere Menschen im Haushalt wohnen, die geschützt werden sollten. Doch auch Kinder und gesunde Erwachsene ohne Vorerkrankungen möchten sich vor COVID-19 schützen. Umso dankbarer für saubere Atemluft sind die Bewohner eines Haushalts, wenn ein Familienmitglied aktuell an Corona erkrankt ist. Die gute Nachricht: Geeignete Luftreiniger können die Viren tatsächlich aus der Atemluft entfernen. Sie reduzieren damit die Gefahr einer Ansteckung in den eigenen vier Wänden deutlich. 

Wie schützen Luftreiniger vor Corona?

Luftreiniger arbeiten grundsätzlich mit verschiedenen Filtertechnologien. HEPA, Aktivkohle, Ionentechnologie, Ozon, Wasser und UV-Licht sind die gängigsten Methoden zur Reinigung der Luft. Jede dieser Filtertechniken hat andere Vor- und Nachteile. Wenn Sie sich für einen Luftreiniger interessieren, um sich vor Coronaviren zu schützen, ist ein HEPA-Filter die Technologie der Wahl: Nur der HEPA-Filter ist in der Lage, die Umgebungsluft zu fast 100 % von Viren zu reinigen. Der Grund: Viren zählen zu den kleinsten Partikeln. So fein und so genau wie ein HEPA-Filter arbeiten die anderen Filtermethoden nicht. Diese haben dafür andere Stärken, beispielsweise ist Aktivkohle stark gegen Gerüche und gasförmige Schadstoffe in der Luft. Doch im Feld der mikrokleinen Partikel wie Viren und Bakterien ist der HEPA-Filter ungeschlagen.

Die hocheffiziente HEPA-Filtertechnik erreicht Abscheidegrade von nachweislich 95–99,97 % aller Schwebstoffe, Aerosole und Partikel ab einer Größe von 0,1 Mikron. Das COVID-19-Virus ist größer als dieser Wert. Insbesondere die Luftreinigungsgeräte des schwedischen Unternehmens Blueair sind hervorzuheben: Sie sind führend im Bereich der Partikelfilterung. Blueair-Luftreiniger sind mit der HepaSilent-Technologie ausgestattet, einer High-Tech-Kombination aus mechanischem Filter und aktivem elektrostatischen Filter. Außerdem bestehen die Virenfilter in den Luftreinigern aus Polypropylen, einem auch in der Lebensmittelindustrie verwendeten Kunststoff, der von Natur aus antibakteriell ist und keine Bakterien, Viren und Biofilme wachsen lässt.

Hilft ein Luftreiniger auch gegen Varianten wie Omikron?

Delta, Omikron und Lambda: Das Corona-Virus gibt es ja genau genommen nicht. Ständig entwickeln sich neue Varianten und stellen die Wirksamkeit von Impfungen und anderen Pandemie-Maßnahmen in Frage. Eines haben die Corona-Varianten gemeinsam: Sie sind alle groß genug, um von den HEPA-Luftreinigern abgeschieden zu werden. Dies gilt natürlich auch für die „normalen“ Grippeerreger, die saisonal gehäuft auftretenden Influenzaviren.

Gibt es Studien oder Testergebnisse, die die Wirksamkeit bestätigen?

Maßgebliche Studien zur Wirksamkeit von Luftreinigern haben beispielsweise das Fraunhofer Institut, die Goethe-Universität Frankfurt und die Bundeswehr-Universität München durchgeführt. Sie alle kamen zu dem Ergebnis: Wenn ein Luftreiniger mit HEPA-Filter passend für die räumlichen Voraussetzungen ausgewählt wurde, fachgerecht positioniert und betrieben wird, ist ihr Einsatz sehr wirkungsvoll. Die Studien ergaben, dass HEPA-Luftreiniger das Risiko einer Corona-Infektion deutlich verringern. Deshalb gibt es inzwischen auch entsprechende Förderprogramme zur Anschaffung von Luftreinigern für Klassenräume in Schulen.

Reduzierung der Viruslast

Nach aktuellem Kenntnisstand sind Corona-Viren in der Luft in Tröpfchen (Aerosole) eingeschlossen. Diese Aerosole haben eine Größe von 1 bis 10 µm haben. Diese Partikelgröße wird von HEPA-Filtern weitgehend erfasst und abgeschieden. Die Luftreiniger von PureNature können daher mittels HEPA-Filter die Virenkonzentration in geschlossenen Räumen deutlich senken. Damit wird das Infektionsrisiko in diesen Räumen womöglich nicht völlig ausgeschaltet, aber doch deutlich gemindert. Schließlich ist auch bekannt, dass die Viruslast einen wesentlichen Faktor dafür darstellt, ob eine Person sich ansteckt – oder ob das Immunsystem mit dem Angriff der Corona-Viren klarkommt. Es spielt für eine Infektion also eine wichtige Rolle, in welcher Konzentration das Virus vorhanden ist.

Partikel, die kleiner als 10 µm sind, können für mehrere Stunden oder sogar Tage in der Luft verbleiben, wenn die Luft nicht ausgetauscht oder gefiltert wird. Darunter fallen auch Aerosole mit Corona-Viren. Mit einem effektiven und für die Raumgröße geeigneten Luftreiniger wird die Luft mehrmals pro Stunde gereinigt. Solange der Luftreiniger läuft, ist die Viruslast daher deutlich reduziert. Wird der Luftreiniger ausgeschaltet, steigt die Viruslast im Raum jedoch schnell wieder an, denn mit jedem Sprechen, Rufen oder Singen, vor allem aber beim Husten, Niesen oder bei körperlicher Anstrengung geben Infizierte das Virus an die Umgebung ab. Das Tückische: Infizierte erhöhen die Viruslast in ihrer Umgebung, bevor sie selbst Symptome zeigen.

Welche Umweltfaktoren beeinflussen die Viruslast?

Wie lange sich die Viren in der Luft halten können und per Luftstrom im Raum verteilen können, ist maßgeblich von der Partikelgröße abhängig. Coronaviren selbst sind nur 0,12–0,16 µm groß. Infizierte scheiden sie aber als Bestandteil größerer Partikel aus. Beim Atmen sind die Partikel deutlich kleiner als beispielsweise beim Husten oder Niesen.

Die Partikelgröße wird aber auch von Umweltfaktoren beeinflusst. So verdunstet beim Austreten aus dem Körper ein Teil der Feuchtigkeit, die in den Aerosolpartikeln eingebunden ist. Damit verändert sich auch die Partikelgröße und die Viruslast, die auf einen im selben Raum befindlichen Menschen einwirkt. Denn je trockener die Raumluft ist, desto stärker ist der Verdunstungsfaktor. Weitere Faktoren sind beispielsweise Raumtemperatur, die Luftströme, der Luftwechsel, eventuelle Filterungen, die Anzahl der Personen im Raum, das Raumvolumen und die Art von Aktivität im Raum. Das Geschehen ist also äußerst komplex und kaum berechenbar.

Je nach Zusammenwirken der verschiedenen Faktoren kann die Viruslast in einem Raum ohne Luftreiniger rasant ansteigen. Da passend ausgewählte Luftreiniger die Raumluft mehrmals pro Stunde von Viren säubern, kann in Räumen mit Luftreinigern die Viruslast relativ niedrig gehalten werden. In Räumen ohne Luftreiniger oder mit für die Raumgröße zu klein ausgelegten Luftreinigern sind Personen potenziell höheren Gefahren ausgesetzt.

Hier wird auch nochmals deutlich, warum es nicht „den besten“ Luftreiniger gibt. Er muss immer individuell für den jeweiligen Einsatzzweck und für die Raumgröße sowie den Aufstellort ausgewählt werden. Wenn die Bedingungen sehr unterschiedlich sind, würden unsere Experten in einem Fall möglicherweise ein anderes Gerät empfehlen als in einem anderen Fall. 

Welche Krankheiten können durch Indoor-Viren ausgelöst werden?

Im 21. Jahrhundert verbringt der Mensch deutlich mehr Zeit in geschlossenen Räumen als in irgendeinem Zeitraum davor. Das bringt neue Herausforderungen mit sich, denn in geschlossenen Räumen ist die Wahrscheinlichkeit für eine Anreicherung infektiöser Partikel viel höher als im Freien. Erhöhtes Infektionsrisiko besteht also immer dann, wenn sich mehrere Menschen in Innenräumen aufhalten, und je weniger gelüftet wird, umso mehr steigt die Viruslast an. 

Büroluft im Winter? Die ist meist aufgrund der Heizungsluft recht trocken. Das Fatale: Gerade trockene Luft begünstigt eine geringe Partikelgröße von viruslastigen Aerosolen. Diese kleinen Partikel verbleiben besonders lange in der Atemluft – im Vergleich zu größeren Partikeln, die sich eher am Boden absetzen und daher weniger wahrscheinlich eingeatmet werden. Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass sämtliche Viruskrankheiten, die über Aerosole übertragen werden, oft wie eine Welle durchs ganze Büro gehen. Besonders wahrscheinlich ist die Infektion mit einem typischen Indoor-Virus, wenn dieses Virus besonders ansteckend ist und die Viruslast hoch.

Doch auch im Home-Office und generell in den eigenen vier Wänden sind wir nicht gefeit vor Viruserkrankungen. Ein Influenzavirus etwa hat eine Überlebensdauer von durchschnittlich zwei Tagen. Das heißt: Bekommen wir am Mittwoch Besuch von einem infizierten Versicherungsvertreter, kann sich das Enkelkind, das am Freitag danach zu Besuch kommt, immer noch anstecken. Noch deutlich überlebensfähiger sind folgende Viren und Bakterien:

  • Norovirus: bis zu sieben Tage
  • Rhinovirus: bis zu sieben Tage
  • Rotavirus: bis zu acht Wochen
  • Streptokokken: bis zu sechs Monaten
  • Salmonellen: bis zu vier Jahre

So wählen Sie das richtige Luftreiniger-Modell aus:

Raumgröße ermitteln

Um mit einem Luftreiniger Viren und Bakterien in einer Situation wie der Corona-Pandemie oder während einer Grippe so weit wie möglich zu reduzieren, sollten Sie eher ein größeres Gerät kaufen. Wenn Sie zum Beispiel einen Raum mit 42 m² haben, wäre es ratsam einen Luftreiniger zu nehmen, der für mindestens 50 m² ausgelegt ist. Je öfter die Raumluft mittels des HEPA-Filter Viren und Bakterien aus der Luft eliminieren kann, desto sicherer schützt der Luftreiniger vor einer Ansteckung.

Dafür muss er übrigens nicht unbedingt im Dauerbetrieb laufen. Steht der Luftreiniger im Büro, wo sich nachts niemand aufhält, kann er getrost am Ende des Arbeitstages ausgeschaltet werden. Einige Luftreiniger haben eine Automatik, die so eingestellt werden kann, dass der Luftreiniger zu bestimmten Uhrzeiten an- oder ausgeht. Und Premium-Geräte verfügen über Sensoren, mit denen sie die Luftgüte messen und den Betrieb des Luftreinigers je nach Messergebnissen anpassen können.

Standort festlegen

Soll der Luftreiniger im Büro, im Home-Office, im Restaurant, in der Schule, in der Arztpraxis, in der Kantine oder zu Hause im Wohnzimmer oder Schlafzimmer stehen? Speziell beim Filtern von Bakterien und Viren ist entscheidend, wie viele Menschen sich wie oft im Raum aufhalten. Bei hoher Besucherfrequenz sollte der Luftreiniger generell größer gewählt werden, um einen möglichst schnellen und effizienten Luftdurchsatz zu garantieren. Dies ist auch in solchen Räumlichkeiten wichtig, in denen ein großer Abstand nicht immer gewährleistet werden kann. Soll ein Luftreiniger Virenschutz bieten, ist es erforderlich, dass der Raumluftreiniger möglichst zentral steht, um die Luft so effizient wie möglich zu filtern.

Stromverbrauch prüfen

Je größer der zu reinigende Raum ist und je mehr Personen sich darin aufhalten, desto häufiger wird ihr Luftreiniger laufen. Achten Sie deshalb beim Kauf nicht nur auf den Anschaffungspreis, sondern auch auf die laufenden Kosten. Vor allem, wenn Ihr Gerät im Dauerbetrieb läuft, summieren sich schnell die Ausgaben. Es lohnt sich, vorab den Stromverbrauch verschiedener Geräte zu vergleichen, denn Luftreiniger sind sehr unterschiedlich in der Effizienz. Erfreulicherweise achten die Hersteller immer mehr darauf, energieeffiziente Geräte zu bauen. Hier macht sich sicherlich der gestiegene Erwartungsdruck seitens der Verbraucher bemerkbar.

Die meisten Produktbeschreibungen und Luftreiniger-Tests weisen aus, wie viel ein Luftreiniger verbraucht. So können Sie besser abschätzen, welche Kosten voraussichtlich für den Betrieb anfallen werden. Die meisten Interessenten entscheiden sich aufgrund der Stromkosten nicht grundsätzlich für oder gegen den Kauf eines Luftreinigers, denn die Gesundheit ist schließlich unbezahlbar. Sehr wohl jedoch stellen wir fest, dass aufgeklärte Kaufinteressenten den Stromverbrauch als Entscheidungskriterium einbeziehen.

Gewerblicher vs. privater Einsatz

Gewerbliche Standorte für einen Luftfilter unterscheiden sich von privaten Luftfiltern durch andere Raumgrößen, Besucherfrequenzen und Nutzungszeiten. In einem Geschäftsraum bewegen sich tendenziell mehr Menschen als im heimischen Wohnzimmer. Das gilt schon für ein übliches Büro, bei dem hin und wieder ein Kollege oder die Vorgesetzte zur Tür hereinschauen. Umso mehr werden Luftfilter gegen Viren in hoch frequentierten Orten wie beispielsweise Wartezimmern bzw. -bereichen, Vorräumen oder vielen Ämtern in Anspruch genommen. Hier gilt mehr noch als für den Privatbereich, dass der Luftreiniger lieber eine Nummer größer gewählt werden sollte, damit er sicher vor Ansteckungen schützen kann.

Grundsätzlich gelten aber für den gewerblichen Einsatz eines Luftreinigers keine wesentlich anderen Faktoren als für den Einsatz im Privathaushalt. Entscheiden sind immer Filterzweck, Raumgröße und ggf. weitere Merkmale wie etwa der Stromverbrauch.

Besondere Sorgfalt im medizinischen Bereich

Eine Ausnahme stellt der medizinische Bereich dar. Hier ist die Auswahl des am besten geeigneten Luftreinigers nicht nur aus dem Grund wichtig, dass in der Regel viele Menschen aufeinandertreffen und das Infektionsrisiko entsprechend hoch ist.

Eine fast noch wichtigere Rolle spielt, dass in Arztpraxen, Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen besonders viele Patienten der so genannten vulnerablen Gruppen anzutreffen sind, also alte Menschen und solche mit Vorerkrankungen. Damit sich nicht ausgerechnet in einer Gesundheitseinrichtung ein Infektionsherd entwickelt, ist es wichtig, dass die dort aufgestellten Geräte zu 100 % zuverlässig arbeiten.

Wie muss ein Luftreiniger gebaut sein, damit er alle Viren und Bakterien filtert?

Luftwäscher, HEPA-Filter, Aktivkohle und UV-Licht: Im Dschungel der verschiedenen Filterarten kann man sich schnell einmal verirren. Es gilt jedoch eine einfache Faustregel: Geht es Ihnen in erster Linie um die Reduktion von Viren und Bakterien, brauchen Sie einen HEPA-Filter. Das Gerät Ihrer Wahl kann und darf durchaus weitere Filter und Funktionen haben, zum Beispiel wenn Sie zusätzlich Gase und/oder Gerüche filtern möchten oder regelmäßig große Partikel wie Tierhaare anfallen. Unsere Empfehlung bei Luftreinigern gegen Bakterien und Viren ist aber ganz klar: nie ohne HEPA-Filter. Wenn Sie dann noch darauf achten, dass der Luftreiniger für die jeweilige Raumgröße ausgelegt und gut positioniert ist, dürfen Sie darauf vertrauen, dass das Gerät knapp unter 100 % aller Viren eliminiert.

Weitere Hilfe bei der Auswahl eines Geräts bieten Luftreiniger-Tests. Wenn die testende Institution vertrauenswürdig ist, können Sie sich am Testsieger orientieren. Auch unsere Mitarbeiter beraten Sie gern.

Wie lange arbeiten die Geräte bei 100 %?

Damit der Luftreiniger seine Aufgabe dauerhaft gut erfüllt und Schadstoffe zuverlässig aus der Luft entfernt, ist ein regelmäßiger Filterwechsel nötig. Die Hersteller geben die empfohlenen Intervalle an. Üblicherweise liegen sie zwischen drei und zwölf Monaten. Manche Geräte haben auch eine Filterwechselanzeige, die auf Grundlage der Nutzungsdauer und -intensität errechnet, wann die Zeit für einen neuen Filter gekommen ist. Den alten Filter können Sie übrigens problemlos mit Ihrem Hausmüll entsorgen.

Zuletzt angesehen