Filter
1
Filter schließen
4 Artikel
Deine Auswahl:
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Wood's AD30 Hybrid - Luftentfeuchter und Luftreiniger 2 in 1 Wood's AD30 Hybrid - Luftentfeuchter und...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Wood’s Luftentfeuchter und Luftreiniger 2 in 1 Hohe Luftfeuchtigkeit schafft einen idealen Nährboden für Schimmel. Schimmel ist allerdings nicht nur aus gesundheitlichen Aspekten zu vermeiden. Zudem verursacht er Schäden an Einrichtung...
569,00 €
Woods MDX14 Luftentfeuchter für kleine Räume & Bad Woods MDX14 Luftentfeuchter für kleine Räume & Bad
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Leistungsstarker Luftentfeuchter für kleine Räume Haben Sie ein Feuchteproblem in Ihren Wohnräumen wie beispielsweise Bad, Keller, Ferienhaus oder auch im Wohnwagen? Ein guter Luftentfeuchter für kleine Räume kann Abhilfe schaffen! Der...
199,00 €
SW22FW Raumluftwäschetrockner - Luftentfeuchter Waschküche SW22FW Raumluftwäschetrockner - Luftentfeuchter...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Leistungsstarker Raumluftwäschetrockner Sie trocknen Ihre Wäsche in Innenräumen? Dann kennen Sie sicher das Problem, dass die Wäsche nach dem Trocknen oft nicht wirklich frisch riecht. Hinzu kommen Probleme mit Schimmel, denn die...
649,00 €
Wood's LD40Pro Luftentfeuchter Wäschetrockner in Einem Wood's LD40Pro Luftentfeuchter Wäschetrockner...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Wood’s Luftentfeuchter Wäschetrockner Wäsche im Keller trocknen – das ist oft nicht ideal, weil viele Kellerräume ohnehin schon eher feucht sind. Wenn dann auch noch die Feuchtigkeit vom Wäschetrocknen hinzukommt, steigt die Gefahr von...
899,00 €
Filter
1

Luftentfeuchter kaufen

Luftentfeuchter sind Trocknungsgeräte, die zum Einsatz kommen, wenn die Luftfeuchtigkeit in einem Bereich zu hoch ist. Sie werden sowohl im privaten als auch professionellen Bereich verwendet. Häufiger Einsatzzweck von Raumentfeuchtern ist die Entfeuchtung von Räumen wie z. B. Bad, Küche oder Keller und Bausubstanzen. Auch nach Hochwasser oder Rohrbrüchen werden Luftentfeuchter zur Trocknung der entstandenen Wasserschäden eingesetzt.

Raumluftentfeuchter sorgen dafür, der Raumluft die überschüssige Luftfeuchtigkeit zu entziehen und auf ein ideales Niveau zu senken oder auf einem Level zu halten. So können sie helfen, Schimmel vorzubeugen. Generell helfen sie dabei, die Luftqualität und das Raumklima zu verbessern.

Feucht, feuchter, zu feucht?

Die ideale Feuchtigkeit in der Wohnumgebung hängt von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise Jahreszeit, Witterung oder Temperatur. Je nach Temperatur kann Luft mehr oder weniger Wasser speichern. Warme Luft nimmt mehr Wasserdampf auf, kalte Luft weniger. Im Schnitt gelten Werte von 40 bis 60 Prozent als empfehlenswert. Werte darüber können sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Ist die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus dauerhaft über diesem Wert erhöht oder sind sogar schon Ihre Wände merklich feucht, droht akute Schimmelgefahr und es gilt, die Räumlichkeit zum einen unbedingt mittels Luftentfeuchtung bzw. -trocknung zu entfeuchten, und zum anderen die Ursache ausfindig zu machen.

Raumentfeuchtung für Wohngesundheit

Wenn der Anteil an Wasserdampf in der Luft bei über 60 % liegt, wird es spürbar schwül oder dämpfig im Raum. Kombiniert mit Wärme empfinden wir eine solche Atmosphäre als anstrengend, denn unser Körper kann seine Temperatur nicht mehr richtig regulieren. Die Wohngesundheit sinkt.

Gefahr für Mensch und Tier

Beim Abkühlen von warmer Luft mit naturgemäß höherer Luftfeuchtigkeit kann es zu Kondensation kommen. Die Luftfeuchtigkeit setzt sich als Wassertröpfchen auf kühleren Oberflächen ab. Bei unzureichender Lüftung und Trocknung entsteht auf diese Weise Schimmel, der nur schwer zu beseitigen ist. Schimmel und Schimmelsporen sind ein ernstzunehmendes Gesundheitsproblem für Menschen und Tiere. Zum muffigen Geruch gesellen sich oft Symptome wie Müdigkeit, Atemnot, Allergien, Asthma und andere Atemwegserkrankungen.

Nicht zuletzt schadet dauerhaft zu hohe Feuchtigkeit und Schimmelbildung nicht nur uns Menschen, sondern auch der Einrichtung, Möbeln und der Bausubstanz selbst.

Funktionsweise von Luftentfeuchtern

Man unterscheidet Luftentfeuchter hinsichtlich ihres Einsatzgebietes in der Industrie (Bautrockner) oder für den privaten Gebrauch (Raum-/Luftentfeuchter). Es gibt elektrische und chemische (nicht-elektrische) Luftentfeuchter. Letztere arbeiten mit Trägermaterialien wie Granulaten oder Tabs. Solche chemischen Stoffe zur Raumentfeuchtung können bei Unverträglichkeit zu Hautreizungen führen.

Handelsübliche elektrisch betriebene Luftentfeuchter gibt es in verschiedenen Gerätetypen, die im Wesentlichen auf drei unterschiedlichen physikalischen Wirkungsweisen und Verfahren der Entfeuchtung basieren:

Kondensationstrocknung

Luftentfeuchter mit Kondensationstrocknung saugen die feuchte Luft über einen Ventilator an und leiten sie über einen gekühlten sogenannten Wärmetauscher oder -übertrager. Der in der Luft enthaltene Wasserdampf kondensiert an diesem Übertrager und sammelt sich als Kondensat in einem Auffangbehälter. Auf diese Weise wird der Luft die Feuchtigkeit entzogen.

Absorption

Lufttrockner, die mit Absorptionstechnik arbeiten, setzen auf hygroskopische (= Wasser anziehende) Flüssigkeiten. Auch hier wird die Luft zuerst angesaugt. Anschließend wird die feuchte Raumluft an einem geeigneten Medium vorbeigeleitet, welches ihr das Wasser entzieht und entsprechend aufnimmt. Eine geeignete hygroskopische Flüssigkeit ist beispielsweise Salzlösung, denn Salz zieht Wasser an. Nach und nach nimmt die Salzlösung immer mehr Wasser auf, wird gesättigt bzw. stark verdünnt, verliert somit ihre Aufnahmefähigkeit und muss ersetzt werden. Alternativ kann die Salzlösung erwärmt werden, damit sie das absorbierte Wasser in Form von Dampf wieder abgibt.

Adsorption

Im Gegensatz zur Absorption, bei der die Feuchtigkeit von hygroskopischen Flüssigkeiten aufgenommen wird, lagert sie sich bei der Adsorption an hygroskopischen festen Substanzen an. An diesem Trockenmittel, zum Beispiel Salzkristallen oder Silikaten, sammelt sich das kondensierte Wasser aus der Raumluft. Nach und nach lösen sich die festen Substanzen auf und sammeln sich im Auffangbehälter. Professionelle, sehr leistungsstarke Adsorber leiten die Feuchtluft direkt über einen Schlauch ab bzw. nach draußen, wie wir das beispielsweise vom Wäschetrockner kennen.

Hochwertige Luftentfeuchter bei Allergate

Wir bei Allergate haben ein ausgesuchtes Sortiment an effektiven und hochwertigen Luftentfeuchtern und beraten Sie gerne, welcher Gerätetyp für Sie hinsichtlich Preis, Nutzung und Wirksamkeit empfehlenswert ist.

Luftentfeuchter richtig aufstellen

Damit ein Luftentfeuchter optimal funktionieren kann, sollten folgende Aspekte berücksichtigt und Anfängerfehler vermieden werden:

  • Platzieren Sie den Raumentfeuchter idealerweise in der Mitte des jeweiligen Zimmers.
  • Achtung: Entgegen der generellen Annahme werden Luftentfeuchter in der Regel nicht unmittelbar neben der feuchten Stelle eingesetzt.
  • Achten Sie darauf, dass keine größeren Hindernisse die Luftzirkulation stören. So ermöglichen Sie einen perfekten Luftstrom und die Trocknung wird beschleunigt.
  • Positionieren Sie den Lufttrockner nicht in der Nähe einer Heizung. Die Abstrahlwärme mindert das Trocknungsergebnis und beeinflusst die Wirksamkeit negativ.
  • Weitere gerätespezifische Hinweise zur korrekten Aufstellung (z. B. Abstände zur Wand) entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung.

 

Wie lange dauert die Lufttrocknung?

Wie lange die Entfeuchtung der Raumluft am jeweiligen Einsatzort dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Raumgröße
  • optimale Geräteplatzierung
  • Gerätetyp
  • Leistungsstärke
  • Grad der Luftfeuchtigkeit
  • Wie lange ist die Luft schon zu feucht?
  • Bestehen bereits Schäden?
  • Wurde die Quelle für die übermäßige Luftfeuchtigkeit gefunden?

 

Den richtigen Luftentfeuchter auswählen

Wenn Sie einen Luftentfeuchter kaufen möchten, sollten Sie als Kunde bei der Wahl des passenden und richtigen Geräts für Ihre Situation und Ihre Bedürfnisse auf folgende Kriterien achten:

  • Raumgröße/-höhe
  • Gerätegröße
  • Flexibel einsetzbar (Rollen, Griffe ...)
  • Elektrisch vs. nicht-elektrisch
  • Stromverbrauch bzw. Energieeffizienz
  • Betriebsgeräusch
  • Bedienbarkeit
  • Trocknungsleistung
  • bestehende Luftfeuchtigkeit
  • Aktueller Schädigungsgrad
  • Privat vs. Gewerbe
  • Fassungsvermögen
  • GS-TÜV-Siegel
  • Evtl. gewünschte Zusatzfunktionen (Filterstandsanzeige, Touchdisplay, Timer-Funktion, Automatikmodus …)
Luftentfeuchter sind Trocknungsgeräte, die zum Einsatz kommen, wenn die Luftfeuchtigkeit in einem Bereich zu hoch ist. Sie werden sowohl im privaten als auch professionellen Bereich verwendet.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Luftentfeuchter kaufen

Luftentfeuchter sind Trocknungsgeräte, die zum Einsatz kommen, wenn die Luftfeuchtigkeit in einem Bereich zu hoch ist. Sie werden sowohl im privaten als auch professionellen Bereich verwendet. Häufiger Einsatzzweck von Raumentfeuchtern ist die Entfeuchtung von Räumen wie z. B. Bad, Küche oder Keller und Bausubstanzen. Auch nach Hochwasser oder Rohrbrüchen werden Luftentfeuchter zur Trocknung der entstandenen Wasserschäden eingesetzt.

Raumluftentfeuchter sorgen dafür, der Raumluft die überschüssige Luftfeuchtigkeit zu entziehen und auf ein ideales Niveau zu senken oder auf einem Level zu halten. So können sie helfen, Schimmel vorzubeugen. Generell helfen sie dabei, die Luftqualität und das Raumklima zu verbessern.

Feucht, feuchter, zu feucht?

Die ideale Feuchtigkeit in der Wohnumgebung hängt von verschiedenen Faktoren ab, beispielsweise Jahreszeit, Witterung oder Temperatur. Je nach Temperatur kann Luft mehr oder weniger Wasser speichern. Warme Luft nimmt mehr Wasserdampf auf, kalte Luft weniger. Im Schnitt gelten Werte von 40 bis 60 Prozent als empfehlenswert. Werte darüber können sich negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Ist die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus dauerhaft über diesem Wert erhöht oder sind sogar schon Ihre Wände merklich feucht, droht akute Schimmelgefahr und es gilt, die Räumlichkeit zum einen unbedingt mittels Luftentfeuchtung bzw. -trocknung zu entfeuchten, und zum anderen die Ursache ausfindig zu machen.

Raumentfeuchtung für Wohngesundheit

Wenn der Anteil an Wasserdampf in der Luft bei über 60 % liegt, wird es spürbar schwül oder dämpfig im Raum. Kombiniert mit Wärme empfinden wir eine solche Atmosphäre als anstrengend, denn unser Körper kann seine Temperatur nicht mehr richtig regulieren. Die Wohngesundheit sinkt.

Gefahr für Mensch und Tier

Beim Abkühlen von warmer Luft mit naturgemäß höherer Luftfeuchtigkeit kann es zu Kondensation kommen. Die Luftfeuchtigkeit setzt sich als Wassertröpfchen auf kühleren Oberflächen ab. Bei unzureichender Lüftung und Trocknung entsteht auf diese Weise Schimmel, der nur schwer zu beseitigen ist. Schimmel und Schimmelsporen sind ein ernstzunehmendes Gesundheitsproblem für Menschen und Tiere. Zum muffigen Geruch gesellen sich oft Symptome wie Müdigkeit, Atemnot, Allergien, Asthma und andere Atemwegserkrankungen.

Nicht zuletzt schadet dauerhaft zu hohe Feuchtigkeit und Schimmelbildung nicht nur uns Menschen, sondern auch der Einrichtung, Möbeln und der Bausubstanz selbst.

Funktionsweise von Luftentfeuchtern

Man unterscheidet Luftentfeuchter hinsichtlich ihres Einsatzgebietes in der Industrie (Bautrockner) oder für den privaten Gebrauch (Raum-/Luftentfeuchter). Es gibt elektrische und chemische (nicht-elektrische) Luftentfeuchter. Letztere arbeiten mit Trägermaterialien wie Granulaten oder Tabs. Solche chemischen Stoffe zur Raumentfeuchtung können bei Unverträglichkeit zu Hautreizungen führen.

Handelsübliche elektrisch betriebene Luftentfeuchter gibt es in verschiedenen Gerätetypen, die im Wesentlichen auf drei unterschiedlichen physikalischen Wirkungsweisen und Verfahren der Entfeuchtung basieren:

Kondensationstrocknung

Luftentfeuchter mit Kondensationstrocknung saugen die feuchte Luft über einen Ventilator an und leiten sie über einen gekühlten sogenannten Wärmetauscher oder -übertrager. Der in der Luft enthaltene Wasserdampf kondensiert an diesem Übertrager und sammelt sich als Kondensat in einem Auffangbehälter. Auf diese Weise wird der Luft die Feuchtigkeit entzogen.

Absorption

Lufttrockner, die mit Absorptionstechnik arbeiten, setzen auf hygroskopische (= Wasser anziehende) Flüssigkeiten. Auch hier wird die Luft zuerst angesaugt. Anschließend wird die feuchte Raumluft an einem geeigneten Medium vorbeigeleitet, welches ihr das Wasser entzieht und entsprechend aufnimmt. Eine geeignete hygroskopische Flüssigkeit ist beispielsweise Salzlösung, denn Salz zieht Wasser an. Nach und nach nimmt die Salzlösung immer mehr Wasser auf, wird gesättigt bzw. stark verdünnt, verliert somit ihre Aufnahmefähigkeit und muss ersetzt werden. Alternativ kann die Salzlösung erwärmt werden, damit sie das absorbierte Wasser in Form von Dampf wieder abgibt.

Adsorption

Im Gegensatz zur Absorption, bei der die Feuchtigkeit von hygroskopischen Flüssigkeiten aufgenommen wird, lagert sie sich bei der Adsorption an hygroskopischen festen Substanzen an. An diesem Trockenmittel, zum Beispiel Salzkristallen oder Silikaten, sammelt sich das kondensierte Wasser aus der Raumluft. Nach und nach lösen sich die festen Substanzen auf und sammeln sich im Auffangbehälter. Professionelle, sehr leistungsstarke Adsorber leiten die Feuchtluft direkt über einen Schlauch ab bzw. nach draußen, wie wir das beispielsweise vom Wäschetrockner kennen.

Hochwertige Luftentfeuchter bei Allergate

Wir bei Allergate haben ein ausgesuchtes Sortiment an effektiven und hochwertigen Luftentfeuchtern und beraten Sie gerne, welcher Gerätetyp für Sie hinsichtlich Preis, Nutzung und Wirksamkeit empfehlenswert ist.

Luftentfeuchter richtig aufstellen

Damit ein Luftentfeuchter optimal funktionieren kann, sollten folgende Aspekte berücksichtigt und Anfängerfehler vermieden werden:

  • Platzieren Sie den Raumentfeuchter idealerweise in der Mitte des jeweiligen Zimmers.
  • Achtung: Entgegen der generellen Annahme werden Luftentfeuchter in der Regel nicht unmittelbar neben der feuchten Stelle eingesetzt.
  • Achten Sie darauf, dass keine größeren Hindernisse die Luftzirkulation stören. So ermöglichen Sie einen perfekten Luftstrom und die Trocknung wird beschleunigt.
  • Positionieren Sie den Lufttrockner nicht in der Nähe einer Heizung. Die Abstrahlwärme mindert das Trocknungsergebnis und beeinflusst die Wirksamkeit negativ.
  • Weitere gerätespezifische Hinweise zur korrekten Aufstellung (z. B. Abstände zur Wand) entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung.

 

Wie lange dauert die Lufttrocknung?

Wie lange die Entfeuchtung der Raumluft am jeweiligen Einsatzort dauert, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Raumgröße
  • optimale Geräteplatzierung
  • Gerätetyp
  • Leistungsstärke
  • Grad der Luftfeuchtigkeit
  • Wie lange ist die Luft schon zu feucht?
  • Bestehen bereits Schäden?
  • Wurde die Quelle für die übermäßige Luftfeuchtigkeit gefunden?

 

Den richtigen Luftentfeuchter auswählen

Wenn Sie einen Luftentfeuchter kaufen möchten, sollten Sie als Kunde bei der Wahl des passenden und richtigen Geräts für Ihre Situation und Ihre Bedürfnisse auf folgende Kriterien achten:

  • Raumgröße/-höhe
  • Gerätegröße
  • Flexibel einsetzbar (Rollen, Griffe ...)
  • Elektrisch vs. nicht-elektrisch
  • Stromverbrauch bzw. Energieeffizienz
  • Betriebsgeräusch
  • Bedienbarkeit
  • Trocknungsleistung
  • bestehende Luftfeuchtigkeit
  • Aktueller Schädigungsgrad
  • Privat vs. Gewerbe
  • Fassungsvermögen
  • GS-TÜV-Siegel
  • Evtl. gewünschte Zusatzfunktionen (Filterstandsanzeige, Touchdisplay, Timer-Funktion, Automatikmodus …)
Zuletzt angesehen