Filter
1
Filter schließen
39 Artikel
Deine Auswahl:
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Preishit
Mini Luftreiniger Blueair Joy S - Geeignet für kleine Räume Mini Luftreiniger Blueair Joy S - Geeignet für...
3 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der leistungsstarke Mini Luftreiniger - flüsterleise Mit seinen kompakten Abmessungen und dem sehr leisen Motor ist der Blueair Joy S Luftreiniger ideal für kleine Räume, das Schlafzimmer und Büro. Der Mini Luftreiniger ist dabei einer...
199,00 € 147,56 €
Preishit
Blueair Classic 405 HEPA oder HEPA / Smokestop mit App-Steuerung Blueair Classic 405 HEPA oder HEPA / Smokestop...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Bester Luftreiniger für Menschen, die unter Atembeschwerden, Asthma oder Allergien leiden. Leistungsstark und besonders leise für Raumgrößen bis 40 m². Luftreiniger mit HEPA Filter Der Blueair Classic 405 überzeugt beim Filtern von...
549,00 € ab 274,50 €
Blueair Blue 3610 für große Räume mit bester Luftqualität Blueair Blue 3610 für große Räume mit bester...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Für große und kleine Räume gemacht Stellen Sie den Blueair Luftreiniger mit 360° Luftfilterung im Büro, Homeoffice, Schlafzimmer, Wohnzimmer oder im Kinderzimmer auf. Es spielt durch die Rundum Ansaugung keine Rolle, wo im Raum der...
448,97 €
Preishit
Blueair Cabin P2i Luftreiniger für Auto & LKW kaufen Blueair Cabin P2i Luftreiniger für Auto & LKW...
1 Bewertung
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Blueair Cabin P2i: Neuartiger Luftreiniger für Auto & Co. Die schwedische Firma Blueair ist bekannt als Hersteller besonders hochwertiger Luftreiniger für Haus und Büro. Nun bietet die skandinavische Qualitätsmarke endlich auch einen...
399,00 € 277,90 €
Allermed CA20 Autoluftreiniger gegen Schadstoffe & Partikel Allermed CA20 Autoluftreiniger gegen...
2 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Gegen Geruch im Auto: Allermed C20 Schluss mit schlechten Gerüchen im Auto! Atmen Sie mit dem Allermed C20 Autoluftreiniger auch im Auto entspannt durch. Der Allermed C20 reinigt leise und zuverlässig die Innenraumluft von Auto,...
638,00 €
Wood's AD30 Hybrid - Luftentfeuchter und Luftreiniger 2 in 1 Wood's AD30 Hybrid - Luftentfeuchter und...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Wood’s Luftentfeuchter und Luftreiniger 2 in 1 Hohe Luftfeuchtigkeit schafft einen idealen Nährboden für Schimmel. Schimmel ist allerdings nicht nur aus gesundheitlichen Aspekten zu vermeiden. Zudem verursacht er Schäden an Einrichtung...
569,00 €
Preishit
Blueair Dust Magnet 5440i Luftreiniger für weniger Staub im Raum. Blueair Dust Magnet 5440i Luftreiniger für...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Wie ein Magnet - 99% der Staubpartikel werden eingefangen Der Luftreiniger findet überall da Anwendung, wo sich viel Staub in der Luft befindet und ansammelt: Im Schlafzimmer, Kinderzimmer, Wohnzimmer, Homeoffice oder Büro. Nicht nur...
499,00 € 458,00 €
Preishit
Blueair Dust Magnet 5240i mit Filterwechselanzeige Blueair Dust Magnet 5240i mit Filterwechselanzeige
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Schwedisches Design der Extraklasse Blueair aus Schweden hat für den Dust Magnet ein modernes skandinavisches Design entwickelt, welches sich wie ein Möbelstück in viele Einrichtungsstile harmonisch integrieren lässt. Der Staubfänger...
409,00 € 378,97 €
Preishit
IDEAL AP60 Pro: Pollen Luftreiniger mit Feinstaub und VOC-Sensor IDEAL AP60 Pro: Pollen Luftreiniger mit...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Kompakte Größe mit Top Leistung Der IDEAL AP60 Pro besitzt trotz kleinen Abmessungen einen hohen Luftdurchsatz für schnelle Luftreinigung. Die perfekte Verarbeitung und Bauteile Made in Germany versprechen eine lange Lebensdauer, auch...
1.018,64 € 859,90 €
Allermed CA50+ mit Aktivkohle- und HEPA-Filter Allermed CA50+ mit Aktivkohle- und HEPA-Filter
7 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der Allermed Luftreiniger CA 50+ wird in der flächenmäßig größten Luftreiniger Fabrik der Welt gebaut. Das überlegene Design mit 360° Luftansaugung, der Industriemotor und das kompakte Metallgehäuse überzeugen bei dem Allermed CA 50+,...
1.297,00 €
Preishit
Blueair Pro XL: Hohe Kapazität und starke Leistung für große Räume Blueair Pro XL: Hohe Kapazität und starke...
1 Bewertung
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Beeindruckende CADR-Werte Der Pro XL Luftreiniger reinigt die Raumluft eines 110 Quadratmeter großen Raumes in nur 12 Minuten von Viren, Bakterien, Staub, Rauch und flüchtigen organischen Lösungsmitteln (VOC’s). In einem unabhängigen...
2.990,00 € 2.335,00 €
Blueair 203 Hepa Filter Luftreiniger für kleine Räume Blueair 203 Hepa Filter Luftreiniger für kleine...
2 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Aktion: 30 Tage testen! HEPA Luftreiniger für kleine Räume Verbessern Sie die Luftqualität mit einem Blueair 203 HEPA Luftreiniger im Schlafzimmer, Kinderzimmer und Büro. Der kleinste Luftreiniger aus der Blueair Classic Serie filtert...
319,00 €
iRobot aair 3-in-1 Pro - Luftreiniger Hepa H13 & Aktivkohlefilter iRobot aair 3-in-1 Pro - Luftreiniger Hepa H13...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger 3 in 1: ein Gerät für alle Fälle Soll es ein Luftreiniger Hepa H13 sein? Oder doch lieber ein Luftreiniger Hepa Aktivkohlefilter? Soll ich einen Vorfilter dazunehmen? – Der Markt für Luftreiniger ist inzwischen fast...
999,00 €
iRobot iRobot Aair Medical Pro Luftreiniger mit Hepa14 Filter iRobot iRobot Aair Medical Pro Luftreiniger mit...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger mit Hepa 14 Filter für medizinische Einrichtungen Büros, Tagungsräume, Wartezimmer und Therapiezimmer: Dies sind Beispiele für Räume, in denen viele Menschen zusammenkommen. Damit sich Angestellte, Besucher und Patienten...
1.299,00 €
Preishit
iRobot aair lite Luftreiniger H13 - bei Hausstauballergie iRobot aair lite Luftreiniger H13 - bei...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger H13 – ideal für kleine Räume und unterwegs Saubere Luft für Allergiker und Gesundheitsprävention? Das geht auch unterwegs! Mit dem Aeris aair lite Luftreiniger haben Sie einen Luftreiniger H13, der so klein und kompakt ist,...
499,00 € 485,00 €
iRobot aair Gas Pro Luftreiniger gegen Gerüche iRobot aair Gas Pro Luftreiniger gegen Gerüche
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger gegen Gerüche für Räume bis 40 m 2 Zigarettenrauch, Hundegeruch, Kellergeruch, Renovierungsgeruch oder penetrante Essensgerüche: Wenn Sie nach einem speziellen Luftreiniger gegen Gerüche suchen, liegen Sie mit dem Aeris by...
1.299,00 €
Preishit
Ideal AP140 PRO Luftreiniger zum große Räume filtern Ideal AP140 PRO Luftreiniger zum große Räume...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Ideal AP140 Pro Luftreiniger große Räume Wenn Sie mit einem leistungsstarken Luftreiniger große Räume reinigen möchten, liegen Sie mit dem Ideal AP140 Pro genau richtig. Für große bis sehr große Bereiche bis zu 170 m² ist er die richtige...
2.241,96 € 1.894,97 €
Preishit
Camfil City M - Zertifizierter Hepa 14 Filter Luftreiniger Camfil City M - Zertifizierter Hepa 14 Filter...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Camfil Hepa 14 Filter Luftreiniger wirkt auch in größeren Räumen Die Corona-Pandemie hat uns allen bewusst gemacht, wie wichtig reine Luft für die Gesundheit ist. Luftreiniger mit leistungsstarken Hepa-14-Filtern sind in hohem Maße dafür...
1.899,00 € 1.669,00 €
Preishit
Camfil Luftreiniger CC 800 - mit HEPA 13 für 60 m² Camfil Luftreiniger CC 800 - mit HEPA 13 für 60 m²
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Camfil Luftreiniger mit HEPA-13-Filter und Aktivkohle Beim Camfil CC 800 müssen sie nicht zwischen HEPA-13-Filter und Aktivkohlefilter wählen, sondern bekommen mit Ihrem Camfil Luftreiniger einfach beide Technologien in einem Filter. Der...
2.899,00 € 1.947,00 €
Preishit
Blueair HealthProtect 73xx - Smart Luftreiniger mit Virenfilter Blueair HealthProtect 73xx - Smart Luftreiniger...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger Blueair 7340i + 7370i: leise & sparsam Dieser neue Smart Luftreiniger aus dem Hause Blueair wurde in Schweden entwickelt und zeichnet sich neben seiner Leistungsstärke vor allem durch eine besonders niedrige...
719,00 € ab 699,97 €
Ulmair X80 Luftreiniger Virenfilter für Profi Anwendungen Ulmair X80 Luftreiniger Virenfilter für Profi...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Die Leistungs Maschine Der Ulmair X80 Luftreiniger Virenfilter schafft eine Umwälzung nach CADR-Wert von bis zu 1400 m³ Luft pro Stunde. Die Allergate Experten empfehlen den Luftreiniger für Räume bis ca. 110 m² bei 5-maligem...
ab 2.873,85 €
Ulmair x45 Luftreiniger gegen Viren bis 55 m² Raumgröße Ulmair x45 Luftreiniger gegen Viren bis 55 m²...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Kompakt und leistungsstark Der Luftreiniger Ulmair x45 benötigt mit seiner kleinen Stellfläche von ca. 380 x 380 x 1250 mm (LxBxH) sehr wenig Platz und ist somit eines der kleinsten Geräte seiner Leistungsklasse. Bei einer maximalen Luft...
ab 2.278,85 €
Ulmair x25 Luftreiniger – getestet, kompakt, stark bis 25 m² Ulmair x25 Luftreiniger – getestet, kompakt,...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der perfekte Luftreiniger für kleine Räume Der Luftreiniger Ulmair x25 ist mit seiner kompakten Gerätegröße von ca. 300 x 300 x 800 mm (LxBxH) gerade mal so groß wie ein Papierkorb und damit eines der kleinsten Geräte seiner...
ab 1.332,80 €
Preishit
Blueair HealthProtect 7440i Luftreiniger mit Filterwechselanzeige Blueair HealthProtect 7440i Luftreiniger mit...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Diese Filter stecken im Healthprotect 74xxi Im Healthprotect 7440i und 7470i sind mehrere Filterstufen verbaut, die u. a. aus einem Partikelfilter und einem Aktivkohlefilter bestehen. Dazu gibt es zwei Vorfilter, welche regelmäßig mit...
859,00 € ab 698,98 €
Preishit
Blueair 680i filtert in Räumen bis 72 m² Feinstaub, Pollen und Viren Blueair 680i filtert in Räumen bis 72 m²...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Immer saubere Luft, auch in großen Räumen Der Blueair 680i Luftreiniger ist so leistungsstark, in Räumen bis 72 m² wird die Raumluft bis zu 5x in der Stunde austauscht . Der HEPA Filter ist kombiniert mit einem Ionisator, der in der...
959,00 € ab 690,98 €
Preishit
Blueair 605 für Allergiker und Gesundheitsbewusste Blueair 605 für Allergiker und Gesundheitsbewusste
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Reine Luft mit dem Blueair Luftreiniger 605 atmen! Ausgeklügelte Filtertechnik aus Schweden mit der einzigartigen Partikelaufladekammer für 99,9% Abscheidegrad. Mit dem Blueair 605 können Sie saubere Luft für Räume bis 72 m² erzeugen und...
849,00 € ab 717,56 €
Preishit
Blueair 480i für Räume bis 40 m². Ohne Ozon. Ohne Luftzug. Blueair 480i für Räume bis 40 m². Ohne Ozon....
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftqualität auf der App einsehbar Der Blueair 480i kann über eine App an ihr Smartphone verbunden werden. Auf der App haben Sie alle wichtigen Daten zur Luftqualität in der Wohnung oder am Arbeitsplatz stets im Blick. Der eingebaute...
719,00 € ab 591,97 €
Preishit
Blueair HealthProtect 7740i & 7770i Luftreiniger für Räume bis 62 m² Blueair HealthProtect 7740i & 7770i...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
NEU: Patentiertes HEPASilent Ultra Filtersystem Das neue Blueair Ultra Filtersystem ist die Weiterentwicklung der HEPASilent Technik mit zusätzlicher GermShield Plasma Technologie gegen Bakterien und Viren. Die Kombination aus...
1.029,00 € ab 898,97 €
Preishit
Blueair 280i für Räume bis 26 m² - Allergate Blueair 280i für Räume bis 26 m² - Allergate
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der Blueair 280i HEPA Luftreiniger mit Luftgütesensoren zur automatischen Erkennung von Partikeln und Schadstoffen. Mit Automatikfunktion filtert der Luftreiniger über 99,97% der Allergene wie Pollen oder Tierhaare aus der Luft. Blueair...
549,00 € ab 432,70 €
Preishit
Blueair 205 Luftreiniger HEPA Filter für Schlafzimmer & Büro Blueair 205 Luftreiniger HEPA Filter für...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der Blueair 205 filtert die Raumluft von Partikeln, Viren, Bakterien und mit Hilfe des Smokestop Aktivkohlefilters auch Schadstoffe, wie Lösungsmittel, Formaldehyd, VOC, Gerüche u.v.m. Dies kann dazu beitragen, dass Sie sich wohlfühlen...
449,00 € ab 358,00 €
Preishit
Staub Luftreiniger: Blueair Dust Magnet 5210i - leise im Betrieb Staub Luftreiniger: Blueair Dust Magnet 5210i -...
1 Bewertung
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Sichtbar weniger Staub Der Blueair Dust Magnet 5210i Staub Luftreiniger verfügt über zwei Vorfilter, die die Luft von größeren Partikeln wie Tierhaaren und sichtbaren Staub säubert. Die Luft wird dann durch den integrierten...
379,00 € 356,00 €
Preishit
Blueair Cabin P1 Luftreiniger für das Auto Blueair Cabin P1 Luftreiniger für das Auto
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Luftreiniger für das Auto: Blueair Cabin P1 Luftverschmutzung, Ausdünstungen, Gerüche, Pollen oder Feinstaub im Auto? Das muss nicht sein. Atmen Sie beim Autofahren entspannt durch und reinigen Sie die Innenraumlauft mit dem Blueair...
329,00 € 228,00 €
Preishit
IDEAL AP40 PRO Luftreiniger mit waschbarem Filterüberzug IDEAL AP40 PRO Luftreiniger mit waschbarem...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der IDEAL AP40 PRO HEPA reinigt die Atemluft von Allergenen, Gerüchen, VOC, Tabakrauch, Schadstoffe und Krankheitserreger bis zu 99,99% bei 0,2 µm. Filtertechnik auf dem neuesten Stand Der IDEAL AP40 PRO HEPA Filter Luftreiniger hat eine...
633,08 € 559,90 €
Preishit
IDEAL AP30 PRO mit 360°-Smartfilter-System IDEAL AP30 PRO mit 360°-Smartfilter-System
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Der elektrische Luftreiniger IDEAL AP30 PRO ist besonders leise und platzsparend. Optimal für Familien mit Kleinkindern und Homeoffice, sowie für Allergiker eine große Erleichterung im Alltag. Das Ideal Filtersystem - Made in Germany Der...
530,74 € 469,90 €
Preishit
IDEAL AP80 Pro Luftreiniger mit Luftsensoren für maximale Leistung IDEAL AP80 Pro Luftreiniger mit Luftsensoren...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Für stark frequentierte Räume Der IDEAL AP80 Pro eignet sich hervorragend für Räume in denen sich viele Menschen aufhalten oder reger Besucherverkehr ist. Wie z. B. in Schulen, Kindergärten, Wartezimmer, Verkaufsräumen oder Büros. Der...
1.274,49 € 1.129,00 €
Preishit
Blueair Blue Pure 221 mit 360° Ansaugung für beste Luftqualität Blueair Blue Pure 221 mit 360° Ansaugung für...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Skandinavisches Design produziert saubere Luft Der Blueair Pure 221 Luftreiniger verkörpert zeitloses, schlichtes Design mit patentierter Luftreiniger Technik. Optional gibt es farbige Vorfilter , die dem Design zusätzliche...
399,00 € ab 347,10 €
Preishit
Blueair 505 filtert effektiv Schimmelsporen aus der Raumluft Blueair 505 filtert effektiv Schimmelsporen aus...
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Bedienung einfach gemacht Zur komfortablen Bedienung können Sie bei dem Blueair 505 zwei Optionen wählen. Per leicht bedienbaren LED Touchfeldern, sowie über die App auf Smartphone, Tablet oder SmartWatch. Einfach den Blueair...
779,00 € 749,00 €
Preishit
Blueair Pro L filtert die Raumluft mindestens 5x pro Stunde Blueair Pro L filtert die Raumluft mindestens...
2 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Profi Filtertechnologie des Blueair Pro L Ausgestattet mit zwei Ventilatoren und zwei großflächigen Filtereinheiten in V-Form ist der Pro L Luftreiniger für professionelle Anwendung konzipiert. Der Luftdurchsatz beträgt 1071 m³/h, um...
1.519,00 € 1.175,50 €
Preishit
Blueair Pro M ist effektiv in Raucherräumen mit Aktivkohlefilter Blueair Pro M ist effektiv in Raucherräumen mit...
4 Bewertungen
Allergate Product Icons Allergate Product Icons
Kompakter Luftreiniger für Profis Die völlig neuartige Anordnung der Filtereinsätze in V-Form lässt die Filterfläche deutlich anwachsen, was eine höhere Kapazität bedeutet. Besonders hoch ist der Abscheidegrad für Feinstaub (> 0,1...
899,00 € 799,00 €
Filter
1

Staub Luftreiniger

Wussten Sie, dass Staub eine Voraussetzung für die Entstehung von Leben auf unserem Planeten war? Die Staubpartikel in der Luft sorgen nämlich dafür, dass das Sonnenlicht gebrochen wird und nicht ungehindert auf die Erde niederbrennt. Erst dank des Staubs in der Luft entstand also eine lebensfreundliche Atmosphäre. Ohne Staub gäbe es zudem keinen Regen, denn im Inneren eines jeden Regentropfen befindet sich ein Staubpartikel, an den sich die Feuchtigkeit anlagert. Und auch die Bedeutung des Wassers für die Entstehung des Lebens auf der Erde ist enorm.

Staub ist also einerseits lebensnotwendig. Gleichzeit ist Staub furchtbar lästig, weil er sich immer wieder auf Oberflächen in der Wohnung niederlegt und regelmäßig entfernt werden muss, wenn wir weiterhin in einem gepflegten Haushalt leben möchten. Für manche Menschen bedeutet Staub eine besonders große Einschränkung von Gesundheit und Wohlbefinden: für die steigende Zahl der Hausstauballergiker. Und auch für Menschen, die nicht an einer Allergie leiden, kann Staub zur Gefahr werden: Wenn er als Feinstaub über die Atemwege bis tief in die Lunge eintritt und sogar in den Blutkreislauf übergeht.

In diesem Artikel wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie einen Luftreiniger im Kampf gegen Hausstaub einsetzen können und welche Anforderungen ein Staub Luftreiniger erfüllen sollte.

Was ist Staub eigentlich?

Doch schauen wir uns zuerst einmal an, woraus Staub eigentlich besteht und welche unterschiedlichen Stäube es gibt. Staub ist nämlich nicht gleich Staub – Staub ist vielmehr ein Sammelbegriff für kleine und kleinste Partikel, die einen gewissen Zeitraum lang in der Luft schweben können. Staub in der Luft wird als Schwebstaub bezeichnet. Abgelagerter Staub wird Staubniederschlag genannt. Die Unterscheidung zwischen Staub und gasförmigen Stoffen in der Luft besteht darin, dass Staub aus festen Partikeln besteht. Weil sie so klein und leicht sind, können sie eine Zeitlang in der Luft schweben. Je nach Schwere und Größe der Partikel, nach Luftzug, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und einigen anderen Faktoren bleibt der Staub länger in der Luft oder setzt sich früher ab. Die kleinen Partikel des Feinstaubs können bis zu zwölf Tage in der Luft schweben, bevor sie sich absetzen.

Woraus besteht Staub?

Die Zusammensetzung von Staub hängt stark von der Umgebung ab. Die Bestandteile von Staub können organischen Ursprungs sein, also etwa Bakterien, Pilzsporen oder Blütenpollen enthalten. Staub umfasst aber auch anorganische Elemente wie beispielsweise Reifenabrieb, Gesteinsstaub oder Mineralfasern. Aus welchen Bestandteilen der Hausstaub besteht, unterscheidet sich von Haushalt zu Haushalt: je nachdem ob die Umgebung eher ländlich oder eher städtisch ist, ob ein Haustier mit im Haushalt lebt, ob geraucht wird, mit welcher Befeuerungsart geheizt wird usw.

Woher kommt Staub und wie entsteht Staub?

Staubquellen gibt es zuhauf. Zum Teil liegen sie außerhalb der Wohnung. Hierunter fallen zum Beispiel Reifenabrieb von Autos, Pollen, Gesteinsteilchen und Sand. Beim Lüften werden die Staubpartikel in die Wohnung getragen. Die kleinen Teilchen haften auch an unserer Kleidung, an unseren Schuhen und an unseren Haaren an, wenn wir von draußen nach Hause kommen.

Die meisten Quellen für Hausstaub liegen jedoch in der Wohnung selbst. Zu den größten Staubproduzenten zählen wir selbst, denn unsere obere Hautschicht erneuert sich ständig. Alte, abgestorbene Hautschüppchen werden abgestoßen und gelangen so in die Luft. Hinzu kommen winzige Faserteile, die beim Gehen, Arbeiten und Schlafen von Textilien wie Kleidung, Bettwäsche, Teppichen und Polstermöbeln abgerieben werden. Eine für Allergiker besonders gefährliche Quelle von Hausstaub sind Insekten und Milben mit ihren Ausscheidungen. Sie ernähren sich von Hautschüppchen und Essenskrümeln und geben ihren Kot an die Umgebung ab. Dieser löst die allergischen Reaktionen aus. 

Warum kann Staubsaugen Hausstaub nicht effektiv entfernen?

Gestern erst haben Sie Staub gesaugt und heute müssen Sie sich schon wieder über die ersten Flusen ärgern? Staubsaugen ist eine wahre Sisyphusarbeit. Das Problem mit dem Staubsaugen liegt darin, dass durch den Luftstrom viel Staub aufgewirbelt wird. Nur ein Teil wird vom Staubsauger aufgenommen. Der andere Teil schwebt eine Zeitlang in der Luft und setzt sich dann erneut ab.

Und: Staub bildet sich ständig neu. Pro Quadratmeter Wohn- oder Bürofläche entstehen täglich etwa sechs Milligramm neuer Staub.

Warum ist die Größe der Staubpartikel wichtig?

Zusätzlich zu den verschiedenen Arten des Staubs (organisch/anorganisch) kann Staub auch nach Partikelgröße unterschieden werden. Größere Staubpartikel, auch Grobstaub genannt, bleiben beim Einatmen weitgehend an den Härchen in der Nase oder an den Schleimhäuten im Nasen-Rachenraum hängen. Gefährlicher sind die kleinen und kleinsten Partikel des Feinstaubs: Sie können über die Luftröhre und die Bronchien bis zur Lunge tief in den Körper eindringen. Lungengängiger Staub kann sich auf die Lungenbläschen legen. Dort kann er verschiedene Erkrankungen der Atemwege auslösen oder begünstigen. Umso gefährlicher ist dies, wenn der Staub zusätzlich gesundheitsgefährdende Stoffe wie Blei, Quecksilber, Kohlenwasserstoffe oder Asbest enthält, denn dann steigt die Wahrscheinlichkeit für Bronchitis, Asthma, Lungenfibrose oder Lungenkrebs weiter an. Dies gilt besonders für ultrafeine Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 0,1 µm. Diese können über die Lungenbläschen sogar in den Blutkreislauf eindringen.

Feinstaubbelastung in Innenräumen

Feinstaub entsteht vor allem durch menschliches Handeln. Dass in der Stadt die Feinstaubbelastung höher ist als auf dem Land, ist allgemein bekannt. An erster Stelle stehen Verbrennungsprozesse. Darunter fallen die Abgase aus Kraftfahrzeugen und Emissionen aus Kraftwerken sowie Heizungen und Öfen in Wohnungen. Kraftfahrzeuge verursachen Feinstaub nicht nur auf Grund der Verbrennung von Kraftstoff, sondern zusätzlich noch durch Bremsen- und Reifenabrieb und durch Aufwirbeln des Straßenstaubs.

Auf dem Land ist die Landwirtschaft die bedeutendste Quelle für Feinstäube, und hier vor allem die Tierhaltung. Auch durch Bodenerosion kann Feinstaub entstehen.

Was weniger bekannt ist: Die Feinstaubbelastung in Innenräumen ist oft höher als draußen. Dies liegt vor allem an den Verdünnungseffekten, die in Innenräumen weniger stark sind als außerhalb der Gebäude. Durch Anhaftungen an Schuhen und Kleidung sowie durch offene oder undichte Fenster gelangt der Feinstaub nach drinnen und kann sich dort anreichern. Hinzu kommen weitere Feinstaubquellen in den Innenräumen selbst: Rauchen, Kerzen, Bürogeräte (v. a. Drucker), Kaminfeuer, Staubsauger ohne Feinstfilter im Luftauslass, Kochen und Braten – all das verursacht Feinstäube.

Trockene Luft, z. B. durch Heizen im Winter, erhöht die Staubbelastung. Dies hängt damit zusammen, dass Luftfeuchtigkeit den Staub in der Luft bindet. Die Partikel werden schwerer und sinken zu Boden: Schwebstaub wird zu Staubniederschlag. Der Staub kann sich dann nicht so rasch ausbreiten und vor allem die Atemluft ist mit weniger Staubpartikeln belastet. Es gilt also: Je trockener die Luft ist, desto mehr Staubpartikel schweben in ihr.

Welche Krankheiten können entstehen?

Die Liste der Krankheiten, die durch Staubbelastung entstehen können, ist lang und umfasst schwerwiegende, teils lebensbedrohliche Erkrankungen verschiedener Organe und Systeme des Körpers.

Erkrankungen der Atemwege und Lunge

Dass Staub Erkrankungen der Atemwege und der Lunge begünstigt, liegt auf der Hand, denn die Atemwege sind die Eintrittspforte. Neben Reizungen der unteren und oberen Atemwege, können dies auch Asthma, COPD oder Lungenkrebs. Wer bereits unter Asthma oder COPD leidet, kann bei stark staubbelasteter Luft einen Krankheitsschub erleiden.

Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Blutkreislauf

Da die ultrafeinen Staubpartikel über die Lungenbläschen in den Blutkreislauf übergehen können, drohen bei Feinstaubbelastung auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Thrombosen, Bluthochdruck, Schlaganfall und eine Verschlechterung der Hirnleistung.

Hausstaubmilbenallergie

Die Zahl der Allergiker ist in den westlichen Industriestaaten in den letzten Jahrzehnten teils um das Zwanzigfache angewachsen. Zu den häufigsten Allergien zählt die Hausstaubmilbenallergie. Etwa fünf bis sechs Millionen Deutsche sind von einer Hausstauballergie betroffen. Ein Ende der steigenden Tendenz an Allergieerkrankungen ist nicht erkennbar.

Hausstauballergiker reagieren auf den Kot von Hausstaubmilben. Je mehr Staub sich in einem Raum befindet, desto mehr Milben halten sich dort auf und umso höher ist die Gefahr eines allergischen Schubs.

Ein Luftreiniger, viele Vorteile!

Hochwertige Luftreiniger sind so konstruiert, dass sie sowohl grobe Staubpartikel als auch Feinstäube aus der Luft entfernen können. Dafür setzen die Geräte auf eine Kombination verschiedener Filtermethoden. Am wichtigsten zur Reduktion von Staub in der Luft ist ein guter Vorfilter, in dem größere Partikel hängenbleiben, und ein HEPA-Filter, der kleine und kleinste Partikel aus der Luft eliminiert. So ausgestattete Testsieger-Modelle reinigen die Luft zuverlässig von fast 100 % aller Partikel.

Davon profitieren nicht nur Hausstauballergiker: Menschen mit Heuschnupfen und Tierhaarallergiker erfahren ebenfalls eine Linderung ihrer Beschwerden, da außer Staub auch Pollen und Tierhaarallergene aus der Raumluft abgeschieden werden.

Ein weiterer Vorteil von Luftreinigern ist, dass sie auch Schimmelsporen aus der Luft entfernen. In Wohnungen mit Schimmelbefall kann dies die Atemwege und das Immunsystem entlasten. Selbstverständlich sollte die Schimmelquelle dennoch behandelt werden, denn der Luftreiniger bekämpft nur die Auswirkungen von Schimmelbefall, nicht aber die Ursache.

In der Pandemie besonders wichtig: Luftreiniger können auch Viren aus der Luft filtern. Dies bietet keinen völligen Schutz vor einer Ansteckung, kann im Zusammenspiel mit den üblichen Maßnahmen wie Abstand, Atemschutz, Desinfektion und Lüften aber das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus verringern.

Ein weiteres Plus – zunächst eher für die Bequemlichkeit als für die Gesundheit: Der Staub, den der Luftreiniger abfängt, kann sich nicht auf Oberflächen ablagern. Damit reduziert ein Luftreiniger also auch den Aufwand für lästiges Staubwischen und Staubsaugen. Da Hausstauballergiker bei diesen Tätigkeiten besonders stark den Allergieauslösern ausgesetzt sind, ist das doch auch wieder ein Gewinn für die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Aktiv gegen Mief und gefährliche Ausdünstungen: Viele Luftreiniger sind zusätzlich mit einem Aktivkohlefilter ausgerüstet. Ist dies der Fall, kann der Luftreiniger die Luft auch von gasförmigen Schadstoffen und Gerüchen reinigen.

Ihren Luftreiniger unterstützen

Wenn Sie Ihren Luftreiniger optimal nutzen möchten, beispielsweise um die Partikelkonzentration in der Atemluft weiter zu senken oder um die Filterlaufzeit zu verlängern, gibt es einige einfache Maßnahmen, mit denen Sie Ihren Luftreiniger unterstützen können.

Wählen Sie ein ausreichend leistungsstarkes Modell!

Damit Sie Ihren Luftreiniger ideal nutzen können, sollten Sie ihn unbedingt passend zur Raumgröße wählen. Die Hersteller geben an, für welche Raumgrößen ihre Geräte ausgelegt sind. Da diese Angaben sich in der Regel auf die Quadratmeterzahl beziehen, nicht aber auf das Raumvolumen, sollten Sie bei besonders hohen Räumen das Gerät eher eine Nummer größer wählen.

Gleiches gilt, wenn der Luftreiniger besonderen Belastungen ausgesetzt ist. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn starker Personenverkehr herrscht, beispielsweise in Ämtern, Läden, Friseursalons, Massagepraxen oder in der Gastronomie.

Achten Sie auf den richtigen Standort!

Wählen Sie einen guten Standort für Ihren Luftreiniger: Er sollte nicht zu nahe an einer Wand oder großen Einrichtungsgegenständen wie beispielsweise einem Schrank stehen, da dies die Luftzirkulation beeinträchtigt. Ideal ist ein Standort in der Mitte des Raumes – so kann der Luftreiniger optimal die zu reinigende Luft aus allen Ecken des Raumes ansaugen und die gereinigte Luft am besten verteilen.

Tauschen Sie regelmäßig die Filter!

Wechseln Sie den bzw. die Filter Ihres Luftreinigers in den vom Hersteller angegebenen Intervallen. Dies sind je nach Gerät üblicherweise zwischen drei und zwölf Monate. Einige Geräte verfügen auch über eine Filterwechselanzeige und berechnen auf Grundlage ihrer Sensordaten, wann es Zeit für einen Filterwechsel wird. Wenn der Filter zu voll ist, kann der Luftreiniger seine Arbeit nicht mehr zuverlässig erledigen.

Reduzieren Sie die Staubbildung!

Gerade bei einer Hausstauballergie ist ein Luftreiniger eine wertvolle Hilfe im Kampf gegen die Symptome der Allergie. Unterstützen Sie den Luftreiniger, indem Sie Staubquellen so gut wie möglich entfernen. Dies betrifft beispielsweise Teppiche, Gardinen, Vorhänge und Polstermöbel. Je weniger Staub entsteht, desto weniger wird der Luftreiniger gefordert.

Entfernen Sie den Staubniederschlag!

Der Luftreiniger trägt einen großen Teil zur Reduktion von Staub bei, schafft es aber nicht allein. Dem Anteil des Staubs, der sich auf Oberflächen ablagert, gilt es weiterhin mit Staubwischen und -saugen Einhalt zu gebieten. Ihr Luftreiniger und Sie sind hier ein Team: Was Sie durch Staubsaugen und -wischen entfernen, kann nicht aufgewirbelt werden und als Schwebepartikel die Luft verschmutzen. Und was der Luftreiniger aus der Luft filtert, müssen nicht Sie durch Wischen oder Saugen beseitigen. Ideal im Teamplay mit dem Luftreiniger ist übrigens ein HEPA-Staubsauger, denn dieser filtert am Auslass auch feine Staubpartikel aus der Abluft. Bei herkömmlichen Staubsaugern dagegen landen hauptsächlich die größeren Partikel im Beutel. Feine und feinste Partikel dagegen werden mit dem Luftauslassstrom wieder in den Raum geblasen.

Lassen Sie den Luftreiniger eingeschaltet!

Luftreiniger verbrauchen Strom. Da liegt vielleicht die Versuchung nahe, den Luftreiniger nur stundenweise laufen zu lassen. Doch schon das Öffnen einer Tür oder Bewegungen durch Mensch oder Haustier können die Luft verschmutzen, weil Staub aufgewirbelt wird. Effektiver nutzen Sie Ihren Luftreiniger, wenn Sie ihn eingeschaltet lassen – dann kann er etwaige Partikel gleich aus der Luft entfernen. Dies gelingt ihm dann auch auf niedrigeren, stromsparenderen Leistungsstufen. Schalten Sie ihn jedoch nur wenige Stunden am Tag ein, muss der Luftreiniger lange mit hoher Leistung laufen. Gute Geräte verfügen zudem über einen Automatikmodus und gehen in den Ruhemodus, wenn die Luftsensoren reine Luft melden.

Lüften Sie den Raum regelmäßig!

Ein Luftreiniger macht Lüften nicht überflüssig. Frische, sauerstoffgesättigte Luft kann nur von außen zugeführt werden. Sowohl aus energetischer Sicht als auch hinsichtlich optimaler Luftfilterung sollten Sie kurz für einige Minuten stoß- oder querlüften. So tauschen Sie die Luft aus, aber der Raum kühlt nicht aus.

Der Filterprozess: So entfernen Luftreiniger Staub aus der Luft

HEPA, Aktivkohle, Ionen, UV-C, Ozon oder auch Wasser … Es gibt viele verschiedene Filtertechniken – da fällt der Überblick manchmal schwer. Welche Filtertechnik am besten geeignet ist, richtet sich nach dem vorrangigen Filterzweck.

Mit Vor- und HEPA-Filter stark gegen Staub!

Möchten Sie in erster Linie Staub aus der Umgebungsluft entfernen, empfehlen wir Ihnen eine Kombination aus einem Vorfilter und einem HEPA-Filter. Weitere Filterelemente sind zwar nicht verkehrt, für die effektive Staubfilterung aber nicht unbedingt notwendig.

In der Luft sind Staubpartikel sehr unterschiedlicher Größen enthalten. Bei Grobstaub sind die Staubkörnchen größer als zehn Mikrometer, also 0,01 Millimeter. Alles unter dieser Marke wird als Feinstaub bezeichnet. Die kleinsten Staubkörnchen, die ultrafeinen Partikel, sind im Durchmesser kleiner als 0,1 Mikrometer.

Die Kombination aus Vorfilter und HEPA-Filter ist deshalb so sinnvoll, weil HEPA-Filter dazu in der Lage sind, besonders kleine Partikel aus der Luft zu entfernen. Sie würden zwar die größeren Partikel ebenfalls „erwischen“. Wenn ein Vorfilter für größere Bestandteile der Luft vorgeschaltet ist, kann der HEPA-Filter aber effizienter seine Feinarbeit tun und es wird weniger oft ein Filterwechsel nötig.

Mit UV-Licht gegen Viren und Bakterien

Wenn Sie besonders sichergehen und auch Viren und Bakterien abfangen möchten, können Sie über ein Gerät nachdenken, das zusätzlich mit UV-C-Strahlung arbeitet. UV-C-Strahlung ist dazu geeignet, Viren und Bakterien tatsächlich abzutöten, statt sie „nur“ abzufangen.

Unsere Service für Sie

Im PureNature Online Shop können Sie die angezeigten Luftfilter bequem nach Filterart und weiteren Auswahlkriterien sortieren und auswählen. Wenn Sie Hilfe bei der Suche des für Sie am besten geeigneten Modells wünschen, steht Ihnen unser Kundenservice gerne auch telefonisch zur Verfügung. Ab 75 € ist der Versand übrigens kostenfrei für Sie.

Wussten Sie, dass Staub eine Voraussetzung für die Entstehung von Leben auf unserem Planeten war? Die Staubpartikel in der Luft sorgen nämlich dafür, dass das Sonnenlicht gebrochen wird und nicht... mehr erfahren »
Fenster schließen
Staub Luftreiniger

Wussten Sie, dass Staub eine Voraussetzung für die Entstehung von Leben auf unserem Planeten war? Die Staubpartikel in der Luft sorgen nämlich dafür, dass das Sonnenlicht gebrochen wird und nicht ungehindert auf die Erde niederbrennt. Erst dank des Staubs in der Luft entstand also eine lebensfreundliche Atmosphäre. Ohne Staub gäbe es zudem keinen Regen, denn im Inneren eines jeden Regentropfen befindet sich ein Staubpartikel, an den sich die Feuchtigkeit anlagert. Und auch die Bedeutung des Wassers für die Entstehung des Lebens auf der Erde ist enorm.

Staub ist also einerseits lebensnotwendig. Gleichzeit ist Staub furchtbar lästig, weil er sich immer wieder auf Oberflächen in der Wohnung niederlegt und regelmäßig entfernt werden muss, wenn wir weiterhin in einem gepflegten Haushalt leben möchten. Für manche Menschen bedeutet Staub eine besonders große Einschränkung von Gesundheit und Wohlbefinden: für die steigende Zahl der Hausstauballergiker. Und auch für Menschen, die nicht an einer Allergie leiden, kann Staub zur Gefahr werden: Wenn er als Feinstaub über die Atemwege bis tief in die Lunge eintritt und sogar in den Blutkreislauf übergeht.

In diesem Artikel wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie einen Luftreiniger im Kampf gegen Hausstaub einsetzen können und welche Anforderungen ein Staub Luftreiniger erfüllen sollte.

Was ist Staub eigentlich?

Doch schauen wir uns zuerst einmal an, woraus Staub eigentlich besteht und welche unterschiedlichen Stäube es gibt. Staub ist nämlich nicht gleich Staub – Staub ist vielmehr ein Sammelbegriff für kleine und kleinste Partikel, die einen gewissen Zeitraum lang in der Luft schweben können. Staub in der Luft wird als Schwebstaub bezeichnet. Abgelagerter Staub wird Staubniederschlag genannt. Die Unterscheidung zwischen Staub und gasförmigen Stoffen in der Luft besteht darin, dass Staub aus festen Partikeln besteht. Weil sie so klein und leicht sind, können sie eine Zeitlang in der Luft schweben. Je nach Schwere und Größe der Partikel, nach Luftzug, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und einigen anderen Faktoren bleibt der Staub länger in der Luft oder setzt sich früher ab. Die kleinen Partikel des Feinstaubs können bis zu zwölf Tage in der Luft schweben, bevor sie sich absetzen.

Woraus besteht Staub?

Die Zusammensetzung von Staub hängt stark von der Umgebung ab. Die Bestandteile von Staub können organischen Ursprungs sein, also etwa Bakterien, Pilzsporen oder Blütenpollen enthalten. Staub umfasst aber auch anorganische Elemente wie beispielsweise Reifenabrieb, Gesteinsstaub oder Mineralfasern. Aus welchen Bestandteilen der Hausstaub besteht, unterscheidet sich von Haushalt zu Haushalt: je nachdem ob die Umgebung eher ländlich oder eher städtisch ist, ob ein Haustier mit im Haushalt lebt, ob geraucht wird, mit welcher Befeuerungsart geheizt wird usw.

Woher kommt Staub und wie entsteht Staub?

Staubquellen gibt es zuhauf. Zum Teil liegen sie außerhalb der Wohnung. Hierunter fallen zum Beispiel Reifenabrieb von Autos, Pollen, Gesteinsteilchen und Sand. Beim Lüften werden die Staubpartikel in die Wohnung getragen. Die kleinen Teilchen haften auch an unserer Kleidung, an unseren Schuhen und an unseren Haaren an, wenn wir von draußen nach Hause kommen.

Die meisten Quellen für Hausstaub liegen jedoch in der Wohnung selbst. Zu den größten Staubproduzenten zählen wir selbst, denn unsere obere Hautschicht erneuert sich ständig. Alte, abgestorbene Hautschüppchen werden abgestoßen und gelangen so in die Luft. Hinzu kommen winzige Faserteile, die beim Gehen, Arbeiten und Schlafen von Textilien wie Kleidung, Bettwäsche, Teppichen und Polstermöbeln abgerieben werden. Eine für Allergiker besonders gefährliche Quelle von Hausstaub sind Insekten und Milben mit ihren Ausscheidungen. Sie ernähren sich von Hautschüppchen und Essenskrümeln und geben ihren Kot an die Umgebung ab. Dieser löst die allergischen Reaktionen aus. 

Warum kann Staubsaugen Hausstaub nicht effektiv entfernen?

Gestern erst haben Sie Staub gesaugt und heute müssen Sie sich schon wieder über die ersten Flusen ärgern? Staubsaugen ist eine wahre Sisyphusarbeit. Das Problem mit dem Staubsaugen liegt darin, dass durch den Luftstrom viel Staub aufgewirbelt wird. Nur ein Teil wird vom Staubsauger aufgenommen. Der andere Teil schwebt eine Zeitlang in der Luft und setzt sich dann erneut ab.

Und: Staub bildet sich ständig neu. Pro Quadratmeter Wohn- oder Bürofläche entstehen täglich etwa sechs Milligramm neuer Staub.

Warum ist die Größe der Staubpartikel wichtig?

Zusätzlich zu den verschiedenen Arten des Staubs (organisch/anorganisch) kann Staub auch nach Partikelgröße unterschieden werden. Größere Staubpartikel, auch Grobstaub genannt, bleiben beim Einatmen weitgehend an den Härchen in der Nase oder an den Schleimhäuten im Nasen-Rachenraum hängen. Gefährlicher sind die kleinen und kleinsten Partikel des Feinstaubs: Sie können über die Luftröhre und die Bronchien bis zur Lunge tief in den Körper eindringen. Lungengängiger Staub kann sich auf die Lungenbläschen legen. Dort kann er verschiedene Erkrankungen der Atemwege auslösen oder begünstigen. Umso gefährlicher ist dies, wenn der Staub zusätzlich gesundheitsgefährdende Stoffe wie Blei, Quecksilber, Kohlenwasserstoffe oder Asbest enthält, denn dann steigt die Wahrscheinlichkeit für Bronchitis, Asthma, Lungenfibrose oder Lungenkrebs weiter an. Dies gilt besonders für ultrafeine Partikel mit einem Durchmesser von weniger als 0,1 µm. Diese können über die Lungenbläschen sogar in den Blutkreislauf eindringen.

Feinstaubbelastung in Innenräumen

Feinstaub entsteht vor allem durch menschliches Handeln. Dass in der Stadt die Feinstaubbelastung höher ist als auf dem Land, ist allgemein bekannt. An erster Stelle stehen Verbrennungsprozesse. Darunter fallen die Abgase aus Kraftfahrzeugen und Emissionen aus Kraftwerken sowie Heizungen und Öfen in Wohnungen. Kraftfahrzeuge verursachen Feinstaub nicht nur auf Grund der Verbrennung von Kraftstoff, sondern zusätzlich noch durch Bremsen- und Reifenabrieb und durch Aufwirbeln des Straßenstaubs.

Auf dem Land ist die Landwirtschaft die bedeutendste Quelle für Feinstäube, und hier vor allem die Tierhaltung. Auch durch Bodenerosion kann Feinstaub entstehen.

Was weniger bekannt ist: Die Feinstaubbelastung in Innenräumen ist oft höher als draußen. Dies liegt vor allem an den Verdünnungseffekten, die in Innenräumen weniger stark sind als außerhalb der Gebäude. Durch Anhaftungen an Schuhen und Kleidung sowie durch offene oder undichte Fenster gelangt der Feinstaub nach drinnen und kann sich dort anreichern. Hinzu kommen weitere Feinstaubquellen in den Innenräumen selbst: Rauchen, Kerzen, Bürogeräte (v. a. Drucker), Kaminfeuer, Staubsauger ohne Feinstfilter im Luftauslass, Kochen und Braten – all das verursacht Feinstäube.

Trockene Luft, z. B. durch Heizen im Winter, erhöht die Staubbelastung. Dies hängt damit zusammen, dass Luftfeuchtigkeit den Staub in der Luft bindet. Die Partikel werden schwerer und sinken zu Boden: Schwebstaub wird zu Staubniederschlag. Der Staub kann sich dann nicht so rasch ausbreiten und vor allem die Atemluft ist mit weniger Staubpartikeln belastet. Es gilt also: Je trockener die Luft ist, desto mehr Staubpartikel schweben in ihr.

Welche Krankheiten können entstehen?

Die Liste der Krankheiten, die durch Staubbelastung entstehen können, ist lang und umfasst schwerwiegende, teils lebensbedrohliche Erkrankungen verschiedener Organe und Systeme des Körpers.

Erkrankungen der Atemwege und Lunge

Dass Staub Erkrankungen der Atemwege und der Lunge begünstigt, liegt auf der Hand, denn die Atemwege sind die Eintrittspforte. Neben Reizungen der unteren und oberen Atemwege, können dies auch Asthma, COPD oder Lungenkrebs. Wer bereits unter Asthma oder COPD leidet, kann bei stark staubbelasteter Luft einen Krankheitsschub erleiden.

Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Blutkreislauf

Da die ultrafeinen Staubpartikel über die Lungenbläschen in den Blutkreislauf übergehen können, drohen bei Feinstaubbelastung auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Thrombosen, Bluthochdruck, Schlaganfall und eine Verschlechterung der Hirnleistung.

Hausstaubmilbenallergie

Die Zahl der Allergiker ist in den westlichen Industriestaaten in den letzten Jahrzehnten teils um das Zwanzigfache angewachsen. Zu den häufigsten Allergien zählt die Hausstaubmilbenallergie. Etwa fünf bis sechs Millionen Deutsche sind von einer Hausstauballergie betroffen. Ein Ende der steigenden Tendenz an Allergieerkrankungen ist nicht erkennbar.

Hausstauballergiker reagieren auf den Kot von Hausstaubmilben. Je mehr Staub sich in einem Raum befindet, desto mehr Milben halten sich dort auf und umso höher ist die Gefahr eines allergischen Schubs.

Ein Luftreiniger, viele Vorteile!

Hochwertige Luftreiniger sind so konstruiert, dass sie sowohl grobe Staubpartikel als auch Feinstäube aus der Luft entfernen können. Dafür setzen die Geräte auf eine Kombination verschiedener Filtermethoden. Am wichtigsten zur Reduktion von Staub in der Luft ist ein guter Vorfilter, in dem größere Partikel hängenbleiben, und ein HEPA-Filter, der kleine und kleinste Partikel aus der Luft eliminiert. So ausgestattete Testsieger-Modelle reinigen die Luft zuverlässig von fast 100 % aller Partikel.

Davon profitieren nicht nur Hausstauballergiker: Menschen mit Heuschnupfen und Tierhaarallergiker erfahren ebenfalls eine Linderung ihrer Beschwerden, da außer Staub auch Pollen und Tierhaarallergene aus der Raumluft abgeschieden werden.

Ein weiterer Vorteil von Luftreinigern ist, dass sie auch Schimmelsporen aus der Luft entfernen. In Wohnungen mit Schimmelbefall kann dies die Atemwege und das Immunsystem entlasten. Selbstverständlich sollte die Schimmelquelle dennoch behandelt werden, denn der Luftreiniger bekämpft nur die Auswirkungen von Schimmelbefall, nicht aber die Ursache.

In der Pandemie besonders wichtig: Luftreiniger können auch Viren aus der Luft filtern. Dies bietet keinen völligen Schutz vor einer Ansteckung, kann im Zusammenspiel mit den üblichen Maßnahmen wie Abstand, Atemschutz, Desinfektion und Lüften aber das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus verringern.

Ein weiteres Plus – zunächst eher für die Bequemlichkeit als für die Gesundheit: Der Staub, den der Luftreiniger abfängt, kann sich nicht auf Oberflächen ablagern. Damit reduziert ein Luftreiniger also auch den Aufwand für lästiges Staubwischen und Staubsaugen. Da Hausstauballergiker bei diesen Tätigkeiten besonders stark den Allergieauslösern ausgesetzt sind, ist das doch auch wieder ein Gewinn für die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Aktiv gegen Mief und gefährliche Ausdünstungen: Viele Luftreiniger sind zusätzlich mit einem Aktivkohlefilter ausgerüstet. Ist dies der Fall, kann der Luftreiniger die Luft auch von gasförmigen Schadstoffen und Gerüchen reinigen.

Ihren Luftreiniger unterstützen

Wenn Sie Ihren Luftreiniger optimal nutzen möchten, beispielsweise um die Partikelkonzentration in der Atemluft weiter zu senken oder um die Filterlaufzeit zu verlängern, gibt es einige einfache Maßnahmen, mit denen Sie Ihren Luftreiniger unterstützen können.

Wählen Sie ein ausreichend leistungsstarkes Modell!

Damit Sie Ihren Luftreiniger ideal nutzen können, sollten Sie ihn unbedingt passend zur Raumgröße wählen. Die Hersteller geben an, für welche Raumgrößen ihre Geräte ausgelegt sind. Da diese Angaben sich in der Regel auf die Quadratmeterzahl beziehen, nicht aber auf das Raumvolumen, sollten Sie bei besonders hohen Räumen das Gerät eher eine Nummer größer wählen.

Gleiches gilt, wenn der Luftreiniger besonderen Belastungen ausgesetzt ist. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn starker Personenverkehr herrscht, beispielsweise in Ämtern, Läden, Friseursalons, Massagepraxen oder in der Gastronomie.

Achten Sie auf den richtigen Standort!

Wählen Sie einen guten Standort für Ihren Luftreiniger: Er sollte nicht zu nahe an einer Wand oder großen Einrichtungsgegenständen wie beispielsweise einem Schrank stehen, da dies die Luftzirkulation beeinträchtigt. Ideal ist ein Standort in der Mitte des Raumes – so kann der Luftreiniger optimal die zu reinigende Luft aus allen Ecken des Raumes ansaugen und die gereinigte Luft am besten verteilen.

Tauschen Sie regelmäßig die Filter!

Wechseln Sie den bzw. die Filter Ihres Luftreinigers in den vom Hersteller angegebenen Intervallen. Dies sind je nach Gerät üblicherweise zwischen drei und zwölf Monate. Einige Geräte verfügen auch über eine Filterwechselanzeige und berechnen auf Grundlage ihrer Sensordaten, wann es Zeit für einen Filterwechsel wird. Wenn der Filter zu voll ist, kann der Luftreiniger seine Arbeit nicht mehr zuverlässig erledigen.

Reduzieren Sie die Staubbildung!

Gerade bei einer Hausstauballergie ist ein Luftreiniger eine wertvolle Hilfe im Kampf gegen die Symptome der Allergie. Unterstützen Sie den Luftreiniger, indem Sie Staubquellen so gut wie möglich entfernen. Dies betrifft beispielsweise Teppiche, Gardinen, Vorhänge und Polstermöbel. Je weniger Staub entsteht, desto weniger wird der Luftreiniger gefordert.

Entfernen Sie den Staubniederschlag!

Der Luftreiniger trägt einen großen Teil zur Reduktion von Staub bei, schafft es aber nicht allein. Dem Anteil des Staubs, der sich auf Oberflächen ablagert, gilt es weiterhin mit Staubwischen und -saugen Einhalt zu gebieten. Ihr Luftreiniger und Sie sind hier ein Team: Was Sie durch Staubsaugen und -wischen entfernen, kann nicht aufgewirbelt werden und als Schwebepartikel die Luft verschmutzen. Und was der Luftreiniger aus der Luft filtert, müssen nicht Sie durch Wischen oder Saugen beseitigen. Ideal im Teamplay mit dem Luftreiniger ist übrigens ein HEPA-Staubsauger, denn dieser filtert am Auslass auch feine Staubpartikel aus der Abluft. Bei herkömmlichen Staubsaugern dagegen landen hauptsächlich die größeren Partikel im Beutel. Feine und feinste Partikel dagegen werden mit dem Luftauslassstrom wieder in den Raum geblasen.

Lassen Sie den Luftreiniger eingeschaltet!

Luftreiniger verbrauchen Strom. Da liegt vielleicht die Versuchung nahe, den Luftreiniger nur stundenweise laufen zu lassen. Doch schon das Öffnen einer Tür oder Bewegungen durch Mensch oder Haustier können die Luft verschmutzen, weil Staub aufgewirbelt wird. Effektiver nutzen Sie Ihren Luftreiniger, wenn Sie ihn eingeschaltet lassen – dann kann er etwaige Partikel gleich aus der Luft entfernen. Dies gelingt ihm dann auch auf niedrigeren, stromsparenderen Leistungsstufen. Schalten Sie ihn jedoch nur wenige Stunden am Tag ein, muss der Luftreiniger lange mit hoher Leistung laufen. Gute Geräte verfügen zudem über einen Automatikmodus und gehen in den Ruhemodus, wenn die Luftsensoren reine Luft melden.

Lüften Sie den Raum regelmäßig!

Ein Luftreiniger macht Lüften nicht überflüssig. Frische, sauerstoffgesättigte Luft kann nur von außen zugeführt werden. Sowohl aus energetischer Sicht als auch hinsichtlich optimaler Luftfilterung sollten Sie kurz für einige Minuten stoß- oder querlüften. So tauschen Sie die Luft aus, aber der Raum kühlt nicht aus.

Der Filterprozess: So entfernen Luftreiniger Staub aus der Luft

HEPA, Aktivkohle, Ionen, UV-C, Ozon oder auch Wasser … Es gibt viele verschiedene Filtertechniken – da fällt der Überblick manchmal schwer. Welche Filtertechnik am besten geeignet ist, richtet sich nach dem vorrangigen Filterzweck.

Mit Vor- und HEPA-Filter stark gegen Staub!

Möchten Sie in erster Linie Staub aus der Umgebungsluft entfernen, empfehlen wir Ihnen eine Kombination aus einem Vorfilter und einem HEPA-Filter. Weitere Filterelemente sind zwar nicht verkehrt, für die effektive Staubfilterung aber nicht unbedingt notwendig.

In der Luft sind Staubpartikel sehr unterschiedlicher Größen enthalten. Bei Grobstaub sind die Staubkörnchen größer als zehn Mikrometer, also 0,01 Millimeter. Alles unter dieser Marke wird als Feinstaub bezeichnet. Die kleinsten Staubkörnchen, die ultrafeinen Partikel, sind im Durchmesser kleiner als 0,1 Mikrometer.

Die Kombination aus Vorfilter und HEPA-Filter ist deshalb so sinnvoll, weil HEPA-Filter dazu in der Lage sind, besonders kleine Partikel aus der Luft zu entfernen. Sie würden zwar die größeren Partikel ebenfalls „erwischen“. Wenn ein Vorfilter für größere Bestandteile der Luft vorgeschaltet ist, kann der HEPA-Filter aber effizienter seine Feinarbeit tun und es wird weniger oft ein Filterwechsel nötig.

Mit UV-Licht gegen Viren und Bakterien

Wenn Sie besonders sichergehen und auch Viren und Bakterien abfangen möchten, können Sie über ein Gerät nachdenken, das zusätzlich mit UV-C-Strahlung arbeitet. UV-C-Strahlung ist dazu geeignet, Viren und Bakterien tatsächlich abzutöten, statt sie „nur“ abzufangen.

Unsere Service für Sie

Im PureNature Online Shop können Sie die angezeigten Luftfilter bequem nach Filterart und weiteren Auswahlkriterien sortieren und auswählen. Wenn Sie Hilfe bei der Suche des für Sie am besten geeigneten Modells wünschen, steht Ihnen unser Kundenservice gerne auch telefonisch zur Verfügung. Ab 75 € ist der Versand übrigens kostenfrei für Sie.

Zuletzt angesehen